Freitag, 07. September 2012, 16:56 Uhr

"Resident Evil Retrubition": Russlandpremiere mit Riesen-Tralala

Mit einer grandiosen Show wurden Milla Jovovich und Regisseur Paul W.S. Anderson gestern in Moskau gefeiert. Tausende begeisterte Fans hatten sich am roten Teppich versammelt, um bei der Russlandpremiere von “Resident Evil Retrubition” dabei zu sein.

Zuvor wurde in Tokio- wie Moskau einer der Schauplätze des Films – der längste virtuelle rote Teppich der Welt ausgerollt (siehe Video unten). Darüber flanierten neben den Stars des Films auch zahlreiche Untote, die Milla Jovovich alias Alice wie immer keine Probleme bescherten. Krönender Abschluss der Premieren-Tour rund um den Globus wird nächste Woche die US-Premiere in Los Angeles sein.

Und dann ist es endlich soweit: Ab 20. September werden die deutschen Fans wieder mitfiebern, ob es Alice und ihren Weggefährte gelingt, den Kampf gegen die Zombies und Umbrella erneut aufzunehmen.

Und darum gehts: Die letzte und einzige Hoffnung der Menschheit heißt Alice (Milla Jovovich). Ohne einen sicheren Rückzugsort jagt die unerschrockene Heldin diejenigen, die für den Ausbruch der Seuche verantwortlich sind und sucht in der streng geheimen Umbrella-Schaltzentrale nach einer Lösung. Doch je tiefer Alice in das Gebäude und seine Geheimnisse eindringt, desto mehr offenbart sich ihr ihre eigene mysteriöse Vergangenheit.

Ihre Jagd führt sie von Tokio über New York und Washington D.C. bis nach Moskau und gipfelt schließlich in einer erschreckenden Enthüllung, die sie zwingt, all das, was sie bisher als die Wahrheit angesehen hat, neu zu überdenken. Mit der Hilfe ihrer Freunde und neuen Verbündeten muss Alice ums nackte Überleben kämpfen. Die Welt steht am Abgrund und die Zeit läuft langsam ab…

Deutscher Kinostart ist der 20. September 2012.