Freitag, 07. September 2012, 19:14 Uhr

Tom Cruise "total verknallt" in die Französin Léa Seydoux?

Tom Cruise hat angeblich ein Auge auf die französische Schauspielerin Léa Seydoux geworfen. Nachdem der Hollywood-Schauspieler gemeinsam mit der 27-jährigen Schönheit für ‘Mission Impossible – Phantom Protokoll‘ vor der Kamera stand, möchte er zu dieser laut dem ‘Now’-Magazin nun mehr als nur ein kollegiales Verhältnis entwickeln. Der Zeitschrift zufolge soll er nämlich schwer in Seydoux verliebt sein.

“Er findet sie wunderbar und hat sich dafür eingesetzt, dass sie [in ‘Mission Impossible’] besetzt wird”, verrät ein Insider dazu. “Jetzt will er mit ihr einen Film in Frankreich drehen.”

Tom Cruises kürzlich geschiedene Ehe mit Katie Holmes soll indes aufgrund seiner Hingabe zur Scientology-Kirche in die Brüche gegangen sein – was 2004 Gerüchten zufolge auch Penelope Cruz Grund genug war, um dem inzwischen 50-jährigen Star den Laufpass zu geben. “Tom hatte fest vor, Penelope einen Heiratsantrag zu machen”, enthüllt jetzt ein Informant gegenüber ‘RadarOnline.com’. “Sie hatten während ihrer dreijährigen Beziehung offen über die Ehe geredet. Tom war damals total in sie verknallt und konnte sich vorstellen, den Rest seines Lebens mit ihr zu verbringen, und sie empfand dasselbe.”

Cruz habe allerdings nicht ihr Leben umkrempeln wollen, heißt es weiter. “Sie hatte das Gefühl, dass sich die Scientology-Kirche in ihre Beziehung drängte. Penelope hat nichts gegen die Kirche, aber es war einfach nicht ihr Ding. Sie bewunderte Toms Hingabe, aber es war nicht ihr Fall und ihr Leben wollte sie dafür nicht aufgeben.” (Bang)

Fotos: wenn.com