Samstag, 08. September 2012, 11:23 Uhr

Darum hält Joss Whedon "The Avengers" nicht für ein Meisterwerk

Joss Whedon findet ‘Marvel’s The Avengers’ nicht herausragend. Obwohl der Superhelden-Streifen, der im April dieses Jahres in den Kinos erschien, bereits der dritterfolgreichste Film aller Zeiten ist, hält ihn der Regisseur nicht für ein Meisterwerk.

“Ich glaube nicht, dass es ein perfekter Film ist”, gesteht Whedon im Gespräch mit ‘Vulture.com’. “Ich glaube noch nicht mal, dass es ein großartiger Film ist. Ich glaube, dass es ein großer Spaß ist und ich bin stolz drauf.” Für ihn zähle allerdings lediglich die Tatsache, dass seine Produktion so viele Zuschauer in die Kinos locken konnte. “Das ist sehr befriedigend.”

Mit ‘Marvel’s The Avengers’ wollte der 48-Jährige zudem nur einen Kindheitstraum in Erfüllung bringen. “Ich hatte das Gefühl, eine bestimmte Mission erfüllen zu müssen, einen etwas altmodischen Film zu drehen”, gibt er dazu preis. “Ich hatte das Gefühl, dass viele Sommerfilme nicht mehr das sind, was sie mal waren. Deshalb wollte ich etwas zustande bringen, was nicht ganz so hip und ironisch ist, sondern vom Herzen kommt und von den Charakteren getrieben wird. Und anscheinend hat das wirklich Anklang bei den Leuten gefunden.” (Bang)

Fotos: Disney