Samstag, 08. September 2012, 11:53 Uhr

Kristen Stewart kauft sich mit ihrer Mutter ein neues Haus

Kristen Stewart zieht mit ihrer Mutter in ein Strandhaus in Kalifornien. Nachdem die amerikanische Schauspielerin vor über einem Monat öffentlich zugab, ihren langjährigen Freund Robert Pattinson mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders betrogen zu haben, zog sie aus dem gemeinsamen Haus in Los Angeles aus. Nun scheint sie am Strand von Malibu eine neue Bleibe gefunden zu haben.

Laut der Webseite ‘Celebdigs.com’ erwarb die 22-Jährige dort für umgerechnet 3,7 Millionen Euro ein über 5300 Quadratmeter großes Anwesen, das online als “radikal moderner Glas- und Stahlbau” beschrieben wird. Doch eigentlich gehört ihr das Haus gar nicht selbst. Vielmehr soll der Name ihrer Mutter Jules Mann Stewart auf dem Vertrag stehen. Es wird allerdings angenommen, dass Stewart einen großen Teil der Finanzierung übernommen hat und deshalb auch gemeinsam mit ihrer Mutter in dem Haus wohnt.

Wie ihre Tochter macht auch Jules gerade eine Trennung durch. So wurde erst kürzlich bekannt, dass sie sich nach 27 Ehejahren von ihrem Mann John Stewart, dem Vater des Hollywood-Stars, scheiden lässt.

Die ‘Twilight’-Darstellerin soll sich indes langsam von dem Skandal um ihre Trennung erholen. So wagt sie sich zur Unterstützung ihres neuen Films ‘On the Road’ (Kinostart: 4. Oktober) langsam wieder an die Öffentlichkeit und lief am Donnerstag, 6. September, auf dem Internationalen Filmfestival in Toronto über den Roten Teppich. Dort zeigten Fans mit selbstbemalten Schildern ihre Unterstützung. “Mensch, ich bin richtig glücklich, dass sie wegen ‘On the Road’ hier sind”, ließ Stewart gegenüber ‘MTV News’ verlauten. “Ich glaube, die meisten waren schon Fans, bevor ich überhaupt irgendwas mit ‘Twilight’ zu tun hatte, weshalb sie trotzdem hier sind, also ist das toll.” (Bang)

Foto: wenn.com