Mittwoch, 12. September 2012, 0:23 Uhr

Alles über den deutschen Mystery-Horrorfilm "Du hast es versprochen"

Mystery-Horrorfilme werden in Deutschland so gut wie gar nicht gedreht. Nun gibt es einen mit Spannung erwarteten Streifen dieses Genres. ‘Du hast es versprochen’ von Debüt-Regisseurin Alexandra ‘Alex’ Schmidt feierte kürzlich als einziger deutscher Beitrag auf den Filmfestspielen in Venedig in einem Mitternachtsscreening seine Weltpremiere.

Am 1. November 2012 startet der Film mit Mina Tander, Laura de Boer, Max Riemelt, Clemens Schick, Katharina Thalbach und Thomas Sarbacher in den deutschen Kinos. Wir haben – wie es die Filmfans dieser Seite gewohnt sind – rechtzeitig die ersten Informationen und Bilder dazu. Leider gibt es noch keinen Trailer.

Und darum geht’s: Hanna und Clarissa waren als Kinder beste Freundinnen. Zusammen mit ihren Eltern verbrachten sie ihre Ferien auf einer malerischen Insel. Kurz nach Hannas neuntem Geburtstag bricht der Kontakt unvermittelt ab und erst 25 Jahre später kommt es zu einem Wiedersehen. Hanna (34) ist mittlerweile verheiratet, hat eine siebenjährige Tochter und arbeitet als Oberärztin in einem Krankenhaus. Dort trifft sie auf ihre alte Freundin, die nach einer Tablettenüberdosis in die Notaufnahme eingeliefert wurde.

Die beiden Frauen freunden sich rasch wieder an, verbringen wundervolle Stunden miteinander und beschließen wie früher ein paar Tage auf der Insel zu verbringen. Gemeinsam mit Hannas Tochter Lea fahren sie zurück an den Ort ihrer Kindheit.

Als Hanna erfährt, dass Maria, ein Mädchen aus dem Dorf, mit dem sie früher gespielt hat, als Kind verschwunden und nie wieder aufgetaucht ist, begibt sie sich auf die Suche nach der Vergangenheit. Etwas Schreckliches ist damals auf der Insel passiert. Doch je näher sie dem dunklen Geheimnis kommt, desto enger schließt sich der Kreis um sie und ihre Tochter, desto größer wird die Bedrohung.

Am Ende tritt eine Wahrheit ans Licht, die viel schrecklicher und grausamer ist, als sie es sich je hätte vorstellen können.

Regisseurin Alex Schmidt sagte über ihr Filmdebüt: “‘Du hast es versprochen’ ist eine Mischung aus Psychothriller und Mysteryhorror. Mein Ziel war es, die Abgründe der menschlichen Seele darzustellen und mit märchenhaften Elementen zu verbinden. Ich wollte eine süße, schaurige Welt erschaffen, in der man sich leicht verliert, in der es schwer fällt, zwischen Wahn und Wirklichkeit, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Entstanden ist ein Film über bitter enttäuschte Liebe, über die dunkle Seite im Menschen, über die innige Freundschaft zweier Mädchen, die nicht nur ihr Leben für immer zerstören wird. Denn eines Tages wird die Vergangenheit ihren Tribut fordern. Wissen Sie noch, was sie als Kind getan haben?“

Fotos: Falcom Media