Mittwoch, 12. September 2012, 9:06 Uhr

Justin Bieber in Frankfurt und wieder im Guinness Buch der Rekorde

Justin Bieber, angesagtester Teeniestar der Welt, sorgte gestern Nachmittag für Kreischalarm am Flughafen Frankfurt. Der 18-Jährige gab ein halbstündiges Akustikkonzert vor etwa 500 zumeist weiblichen und vor allem hysterischen kleinen Fans. Bieber sang, begleitet von einem Gitarristen, sieben Songs, darunter “As Long As You Love Me” und “Boyfriend”, nachdem er zwanzig Minuten zu spät zu der vom Radiosender FH veranstalten Akustik-Show kam.

Nach dem Minikonzert in der neuen Halle am Frankfurter Flughafen “The Squaire” warf der berühmte Knirps dann auch noch ein Handtuch in die verrückte Menge und gtab ein paar Autogramme.

Der spindeldürre Sänger, der bei seiner ersten Welttournee 2010/20112 vor Millionen Fans aufgetreten war, sagte dazu: “Ich liebe es, so kleine Konzerte zu spielen und so nah meinen Fans zu sein. Weder die Kids noch ich werden diesen Tag vergessen”,

Justin Bieber hat jetzt übrigens auch einen weiteren Eintrag im neuen Guinness Buch der Rekorde 2013. Der kanadische Sänger ist nämlich der erste Solokünstler der unter 18 Jahren drei Alben auf Platz eins der US-Charts bringen konnte.

Zu dem ist Justin auch der erste männliche Künstler, der mit einem Weihnachtsalbum direkt auf Platz eins der US-Charts einstieg. In der letzten Ausgabe fand er bereits Eingang mit “Baby” als das beliebteste Online-Musikvideo. (KT)

Foto: wenn.com/Patrick Hoffmann