Mittwoch, 12. September 2012, 17:24 Uhr

Mark Knopfler verbietet rigoros seine Songs für Casting-Shows

Der aktuelle Album-Chart-König Mark Knopfler hält nichts von Casting-Shows. Der schottische Musiker und Frontmann der legendären Band ‘Dire Straits’ möchte mit den Talentshows des Fernsehens nichts zu tun haben und erlaubt es deshalb auch nicht, dass seine Lieder darin gesungen werden.

“Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Casting-Shows und verweigere jedes Mal die Erlaubnis, meine Musik dort zu nutzen”, erklärt er und betont im Gespräch mit der ‘Zeit’: “Ich möchte in keinster Weise mit so einem menschenverachtenden System in Verbindung gebracht werden.” So würden in den Shows Menschen “so sehr erniedrigt, dass letztlich die Gesellschaft Schaden nimmt”, ist sich der 63-Jährige sicher.

Knopfler, der gerade sein neuestes Soloalbum ‘Privateering’ auf den Markt gebracht hat, lebt zurzeit in London und versucht dort, möglichst unerkannt zu bleiben. “Zum Frühstücken hier in London gehe ich jeden Morgen in ein Café, in dem viele Arbeiter verkehren. Straßenarbeiter, Möbelpacker, die dort Berge von Pommes frites und Würstchen verzehren. Ich bin da seit vielen Jahren Stammgast. Trinke meinen Kaffee, lese Zeitung”, gibt der gebürtige Glasgower preis.

“Und in all den Jahren bin ich noch nie, wortwörtlich nie, angesprochen worden auf meinen Beruf. Keiner, der ein Autogramm oder ein Foto wollte. Ich werde nicht mal angestarrt. Ich bin da nur einer von vielen. Dass mein normales Leben noch funktioniert, ist ein Erfolg.” (Bang)

 

Foto: Universal Music/Fabio Lovino