Mittwoch, 12. September 2012, 14:25 Uhr

Robert Pattinson und Kristen Stewart: Beziehung aus geschäftlichen Gründen

Interpretiert man die neuesten Aussagen von Robert Pattinson (26), könnte man glatt annehmen, die “Wiedervereinigung” mit seiner angeblichen Freundin Kristen Stewart, wäre eine rein “geschäftliche” Vereinbarung.

Der Schauspieler erklärte ja kürzlich, dass er sich unbedingt professionell verhalten wolle, wohl, damit sein Ruf und auch der seiner Kollegin und Freundin nicht geschädigt würde. Aber vor allem würden auch seine Fans eine wichtige Rolle bei diesem Thema spielen. Nun ja, die wären natürlich wieder super glücklich, wenn Hollywoods Traumpärchen wieder zueinander finden würde. Das wiederum verschafft den beiden jungen Leuten Erfolg und ein gewisses Maß an Respekt im Filmbusiness.

Und offenbar verfolgen die PR-Leute hinter Stewart und Pattinson damit – wie seit Jahren schon – einen ganz bestimmten Plan. Die Berichterstattung um die beiden Stars ist vor allem eine Geschichte voller Anführungszeichen, denn zu Wort kommen konsequenterweise immer nur Dritte. Das angebliche Paar schweigt seit Jahren beharrlich und läßt seinen Seelenzustand lieber von den Lippen ablesen und interpretieren. Das alles ist so gewollt.

Denn würden beide eine deutliche Ansage machen, würden weitere Schlagzeilen schwinden.

Wo früher viel orakelt wurde über romantische Zweisamkeit und jedwede öffentliche Liebeserklärungen ausblieben,ist jetzt ein ernstes, aber wie gewohnt zurückhaltendes Verhalten an der Tagesordnung. Immerhin steht ja auch noch der letzte Teil der ‘Twilight’-Saga an, der im November in die Kinos kommt. Und die beiden Stars müssen während der Promotion zu ‘Breaking Dawn Part 2’ dementsprechend souverän auftreten.

Leicht wird das sicher nicht, schließlich war vor wenigen Wochen noch der halbe Planet in seinen Grundfesten erschüttert, nachdem Kristen ihre angeblich so große Liebe mit dem ‘Snowhite and the Huntsman’-Regisseur Rupert Sanders betrogen hatte. Nach wochenlanger Funkstille und dem dramaturgisch notwendigen Beziehungs-Aus haben Robert und Kristen sich nun angeblich wieder zusammengerauft….aber wirklich aus wieder entflammter Liebe oder aus ganz anderen, weniger romantischen Gründen?

Ein Insider verriet der ‘Sun’ über das ganze Getue hinter den Kulissen: “Das ist eine rein geschäftliche Entscheidung. Er ist begierig darauf, seinen Fans und Hollywood zu versichern, dass er mit Kristen professionell umgehen kann.”

Doch auch die 22-jährige Vampir-Schönheit scheint ihr Image wieder aufpolieren zu wollen und richtet sich offenbar nach dem gleichen Konzept, wie dem dass von den PR-Leuten auch ihrem angeblichen Freund verordnet wurde. Kürzlich verkündete sie öffentlich, dass zwischen und ihr Robert alles vollkommen in Ordnung sei und es keinerlei Probleme mehr gäbe. “Wir haben mit dieser Entscheidung sehr lange gewartet. Es ist einer dieser Momente, in dem man nochmal in sich geht und erkennt, dass man das schätzen soll, was man hat.” Ach Gottchen!

Unterdessen bnehauptet ein “Freund” des Paares dem US-Magazin ‘OK!’, dass beide sich übernur noch über ihre Anwälte um das angeblich gemeinsame Haus in Los Feliz streiten: “Sie hatten im letzten Monat ein Treffen mit ihren Vertetern und Anwälten. Kristen versuchte mit Rob ins Gespräch zu kommen, doch er ignorierte sie. Dann gingen einige von seinen Leuten dazwischen und verhinderten einen zweiten Annäherungsversuch von ihr. Sie fing an herumzuschreien und nannte sein Verhalten ‘lächerlich’. Doch er guckte sie nur an, als ob sie jetzt völlig durchgeknallt wäre.”

Ob die Beziehung der beiden jemals wieder so wird wie zuvor, ist zweifelhaft, aber ganz sicher werden wir Stewart und Pattinson wieder als Pärchen über die Kinoleinwände huschen sehen. Der letzte Teil der ‘Twilight’-Saga kommt im November in die Kinos.

Und danach dürfte dann auch mit der Beziehung zwischen den Beiden endgültig Schluss sein. PR-Auftrag erfüllt: Fans jahrelang an der Nase herumgeführt, damit die auch ins Kino rennen. (SV)

Foto: wenn.com