Mittwoch, 12. September 2012, 12:02 Uhr

Shootingstar Alexander Fehling: "Im Sport wollte ich immer nur gewinnen"

Schauspieler Alexander Fehling (31), der jetzt neben August Diehl im Stasi– und Freundschaftsfilm ‘Wir wollten aufs Meer’ zu sehen ist (siehe Fotos), kann sich nicht damit abfinden, Zweiter zu sein. Im Interview mit dem Magazin ‘Grazia’ sagt er: “Im Sport wollte ich immer nur gewinnen. Verlieren, mochte ich gar nicht. Na ja, eigentlich ist das so geblieben.”

Daher ist er froh, dass er kein Profi-Sportler geworden ist: “Gerade deswegen tut es mir gut, dass es bei der Schauspielerei nicht darum geht, zu gewinnen oder als Erster im Ziel zu sein.”

Der Schauspieler spricht auch über die Bedeutung von Freundschaft: “Mir geht es weniger um dieses Buddy-Ding oder darum, über dieselben Witze zu lachen.” Er erklärt: “Wichtig ist, sich miteinander zu entwickeln, verschiedene Phasen zu durchleben, gute und schlechte, und den anderen dabei – egal, was auch passiert – zu akzeptieren und zu tolerieren.” Daher könnte er auch nie verzeihen, “wenn ein Freund mich verrät.”

Alexander Fehling wurde bei Berlinale 2011 als einer der Shooting Stars des europäischen Films ausgezeichnet.

Fotos: Wild Bunch Germany