Donnerstag, 13. September 2012, 18:10 Uhr

Max Mutzke geht in seinem neuen Video "Sommerregen" richtig baden

Ein Tag vor der Veröffentlichung seines fünften Albums “Durch Einander” hat Max Mutzke den brandeneuen Videoclip zu dem Song “Sommerregen” online gestellt. Der Titel ‘Sommerregen’ ist zusammen mit Wigald Boning auf dem Album zu hören.

Und jedem, der Max mal so richtig nass sehen möchte, sei dieses Video wärmstens empfohlen. Der Sänger geht baden, wenngleich auch in Klamotten, aber das kommt äußerst sympathisch rüber!

Ein wirklich schöner, spätsommerlicher Clip, der zeigt, dass man auch mit Stil und Klamotten pudelnass eine gute Figur machen kann.

Mutzke und sein exquisites Team aus Musikern und Gästen ‘Durch Einander’ so aufgenommen haben, wie in den Sixties die Blue Note-Stars ihre Alben einspielten: Alle gemeinsam in einem Studio, konzentriertes Arbeiten, keine Zeit verschwenden, keine Overdubs, möglichst schon den ersten Take als Sternemenü auf den Tisch stellen. Und: Spaß haben, den man später hören kann. „Ich hatte tierisch leckere Spezialitäten aus dem Schwarzwald mitgebracht, Schinken, Bier, Brot, und bereits am Vorabend war ’Michelle’ von den Beatles quasi im Kasten“, erzählt Mutzke mit hörbarer Begeisterung.

Nur sein Schlagzeuger Wolfgang Haffner habe sich nicht gut gefühlt, „er wickelte sich irgendwann in Decken und sah aus wie ein gebrechliches Kind. Wir brachten ihn dann mit Schüttelfrost ins Bett. Am nächsten Tag wollten wir spätestens um 11 Uhr anfangen, aber Wolfgang war erst um 13 Uhr erreichbar, total krank, wollte aber kommen“.

Um 14 Uhr sei er dann da gewesen, „ich dachte, Scheiße, schon einen halben Tag verloren, ob wir das wohl noch hinkriegen? Um 21 Uhr hatten wir zwölf Songs fertig und waren mit jedem davon auch noch total glücklich. Und am nächsten Tag trafen wir uns tatsächlich alle um 11 Uhr und waren um 19 Uhr mit den restlichen Songs durch. Nicht einmal zwei Studiotage für das ganze Album“.

Fotos: SonyMusic