Freitag, 14. September 2012, 19:48 Uhr

Teenie-Idol Miley Cyrus fühlt sich nicht geliebt

Miley Cyrus hat das Gefühl, dass sie nicht genug Liebe erhält. Die Schauspielerin, die seit drei Monaten mit ihrem Kollegen Liam Hemsworth verlobt ist, zeigte sich am 13. September auf Twitter von ihrer nachdenklichen Seite und ließ ihre beinahe neun Millionen Follower wissen: “Hattet ihr schon jemals das Gefühl, dass ihr einfach mehr wollt? Bin mir nicht sicher, was. Vielleicht Leidenschaft?”

Später fügte die 19-Jährige hinzu: “Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich alle mehr liebe als sie mich. Ich hasse dieses Gefühl. Vielleicht lieben sie einen nicht weniger. Sie lieben einen vielleicht nur so viel wie sie können.”

Probleme mit Hemsworth stecken allerdings nicht hinter den Tweets, versicherte Cyrus aber sofort. “Nein, kein Ärger im Paradies. Einfach nur Gedanken.” Wenige Stunden später ließ sie ihre Anhänger dann auch wissen, dass sie Zeit mit ihrem Verlobten verbringe und dies genau das sei, “was ich brauchte”.

Erst vor wenigen Tagen gestand der Teenie-Star, sich schon wie verheiratet zu fühlen. “Offensichtlich freue ich mich sehr darauf, zu heiraten, aber in gewisser Weise fühle ich mich schon verheiratet”, erklärte sie dem Magazin ‘Us Weekly’. “Ich weiß, dass wir für immer zusammen sein werden. Ich brauche das Papier momentan nicht wirklich, deshalb versuche ich nur zu arbeiten.” (Bang)

Foto: wenn.com