Samstag, 15. September 2012, 19:08 Uhr

Popstars-Favoritin Gianina leistet sich schon jetzt einen fetten Porsche

Die aktuelle Popstars-Staffel nähert sich langsam aber sicher dem Finale und es sind nur noch acht Kandidaten übrig. Auch die hübsche Gianina (20) ist dabei und zählt zu unseren Favoriten.

Sie kämpft weiter um ihm großen Traum, ein Teil der neuen Band zu werden. Falls es damit nicht klappen sollte, muss die junge Frau wohl in ihren alten Beruf zurückkehren. Gianina arbeitet als Inkasso-Sachbearbeitern und im Zuge der laufenden Staffel erkannte man relativ schnell, dass die Schweizerin damit gutes Geld verdient. Diese Tatsache brachte der 20-jährigen allerdings nicht nur Freunde und besonders Straßenmusiker Cem (ebenfalls noch dabei) kritisierte das angeblich arrogante und geldgierige Verhalten seiner Gesangs-Kollegin.

Doch eigentlich sei sie ganz anders, beteuerte Gianina. Dem Jugendmagazin ‘Bravo’ sagte sie in dieser Woche: “Dass ich von ihm als geldgeil abgestempelt wurde, hat mich schwer getroffen. Das ist mein wunder Punkt.” Sie fügte hinzu: “Die Leute sehen leider nur das, was du hast, aber nicht das, was du dafür leistest.”

Und die junge Sängerin leistet tatsächlich eine ganze Menge, um nicht nur ihre berufliche, sondern auch gesangliche Karriere anzukurbeln. Dafür nimmt sie nach der Arbeit noch Tanzstunden. Kein Wunder, denn Tanzen gehört zu ihren vielen Talenten. Seit sie ein kleines Kind ist, lebt die Popstars-Sängerin ihre Leidenschaft für Ballett, Hip Hop und Breakdance aus und entwickelte sich zu einem echten Multitalent. Unter anderem gewann sie bereits dreimal die Schweizer Meisterschaften und gibt heute sogar Tanzunterricht.

Doch das ist noch nicht genug. Neben ihrem Beruf und den Tanzstunden ist Gianina schon als Sängerin tätig und verdient sich dabei noch ein bisschen was dazu. In Schweizer Clubs tritt sie mit Live-Vocals und als MC auf. Offensichtlich gehört die talentierte Schweizerin zu jener Sorte Menschen, die diszipliniert und offen an neue Projekte heran gehen. Mit Unterstützung ihrer deutschen Mutter und ihres italienischen Vaters, der übrigens als DJ arbeitet, konnte sie schon während der Schulzeit zeigen, was für eine Stimme in ihr steckt. Mit zehn Jahren sang sie im Kirchenchor, mit 12 Jahren nahm sie Gesangsunterricht und zwischendurch nahm sie immer wieder an Nachwuchs-und Gesangs-Wettbewerben teil.

Nach all ihren Mühen und dem täglichen Schuften als Geldeintreiberin, Sängerin und Tänzerin gönnte sich die Popstars-Kandidatin vor einiger Zeit etwas ganz Besonders. Sie legte sich einen nagelneuen Porsche Boxter S mit TechArt-Tuning in knallgelb zu und kurvt damit cool durch die Straßen der Schweiz. “Ich bin ein echter Autofreak. Viele reagieren neidisch auf meinen Porsche. Es sind meistens die Mädchen, die sagen, ich hätte das Auto eh nur von meinem Papa bekommen.” Nix da mit Papis Geld, denn wie man sieht, kann man Gianina in Sachen Arbeit und Geld verdienen nichts vormachen.

Den Porsche im Wert von 50.000 Euro hat Gianina übrigens selbst bezahlt.

Fotos: Adrian Bretscher/ProSieben