Sonntag, 16. September 2012, 17:15 Uhr

Die ungelenke Jennifer Lawrence in neuem Film als Tanzexpertin

Jennifer Lawrence fiel es schwer, für ihren neuen Film zu tanzen. Die amerikanische Schauspielerin spielt in ‘Silver Linings Playbook’, der auf dem gleichnamigen Bestseller von Matthew Quick basiert, eine Tanzexpertin und gesteht jetzt, wie schwer ihr diese Aufgabe fiel. “Ich habe zwei linke Füße und bewege mich nicht gerade sehr anmutig”, verrät Lawrence im Interview mit der ‘Daily Mail’. “Bradley [Cooper] ist derjenige, der tanzen kann und er soll eigentlich gar nicht wissen, wie es geht!”

In dem Streifen verkörpert die 22-Jährige die an Depressionen leidende Tiffany, eine trauernde Witwe, die dem Patienten einer Nervenanstalt Pat (Cooper) dabei hilft, seine Frau zurückzugewinnen. Die einzige Bedingung: Er muss ihr Partner in einem Tanzwettbewerb werden.

Eigentlich rechnete der Nachwuchsstar aufgrund ihres mangelnden Tanztalents gar nicht damit, die Rolle überhaupt zu bekommen. Regisseur David O. Russell (‘The Fighter’) war hingegen begeistert von der Jungdarstellerin. “Jennifer sprach über Skype aus dem Haus ihrer Eltern in Louisville vor”, erinnert er sich. “Ich wusste, sie war Tiffany, in dem Moment als ich es sah. Sie war witzig und hatte einfach eine gewisse Qualität an sich.”

Neben Lawrence und Cooper spielen in ‘Silver Linings Playbook’ auch Robert DeNiro und Jacki Weaver als die Eltern des 37-Jährigen und Julia Stiles als seine Frau Veronica mit. (Bang)

Foto: wenn.com