Sonntag, 16. September 2012, 20:26 Uhr

"Wetten, dass...?": Frank Elstner rechnet mit Thomas Gottschalk ab

Frank Elstner (70) ist eine Ikone der deutschen Fernsehgeschichte, 1981 erfand er ‘Wetten, dass..?’ und moderierte auch die ZDF-Show. Pünktlich zum Start der neuen Staffel mit Markus Lanz ab 6. Oktober schießt er gegen Thomas Gottschalk, der die Show von 1987 bis 2011 mit einiger kurzen Unterbrechung moderiert hatte.

Doch nicht ganz ohne Eigennutz. Am 19. September erscheinen nämlich Elstners Memoiren “Wetten Spaß: Mein Leben, meine Gäste, meine Shows“. Darin erzählt der Altmeister der Fernsehunterhaltung in großer Offenheit aus seinem Leben und rechnet darin auch mit Gottschalk ab.

Dem Nachrichtenmagazin ‘Der Spiegel’ sagte Elstner jetzt in einem Interview: “Ich halte ihn immer noch für den größten deutschen Entertainer. Aber dass er nach seinem Weggang vom ZDF ‘Wetten, dass…?’ als ‘abgenagten Knochen’ bezeichnet hat, fand ich als Erfinder der Show nicht in Ordnung.” Immerhin, so Elstner weiter, habe ihn die Show “zum Multimillionär gemacht.”

Elstner kritisierte, dass der 63-jährige Kollege offenbar zu lasch an die Moderatin der Show gegangen sei. Ein Vorwurf, den Gottschalk seit Jahrzehntzen begleitet. Elstner sagtze: “Es reicht nicht, Lady Gaga einzuladen – man muss sich auch auf sie vorbereiten.” Sein berühmter Kollege habe den Eindruck hinterlassen, “als müsse sich ein Moderator nicht anstrengen.”

In seinem Buch schreibt Elstner: “Ein Entertainer, der sich minutenlang verbeugt, wirkt wie ein eitler Gockel.“

Fotos: wenn.com, Herder