Montag, 17. September 2012, 13:52 Uhr

Kristen Stewart: "Ich bin gerade in einer sehr intensiven Phase meines Lebens"

Am 22. November kommt mit „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 2“ der letzte Part der „Twilight“-Saga in die Kinos. Jetzt zeigt Hauptdarstellerin Kristen Stewart ein wenig Wehmut darüber, dass ihre Rolle als „Bella Swan“ nun endet.

Im Interview mit der deutschen Ausgabe des Modemagazins ‘Glamour’sagte sie: „Ich habe ja insgesamt vier Jahre in der ‚Twilight‘-Welt gelebt, das ist schon eine sehr lange Zeit, die einem auch sehr viel Geduld abverlangt. Gott sei Dank hatte ich die Möglichkeit, zwischendurch immer wieder kleine Filme wie ‚The Runaways‘, ‚Willkommen bei den Rileys‘ oder ‚On the Road – Unterwegs‘ zu drehen, sonst wäre ich vermutlich verrückt geworden“, so der ‚Twilight’-Star.

In dem Interview lacht die US-amerikanische Schauspielerin sehr oft und viel.

Ganz anders verhält sie sich meist auf Filmpremieren. „Wenn Leute meckern, dass ich auf dem roten Teppich mürrisch rüberkomme oder dass ich mich nicht so anstellen und gefälligst dankbar für alles sein soll, statt eine Fresse zu ziehen, dann kann ich nur sagen, dass ich bei jedem Film alles gebe und mich voll reinhänge. Und das ist das mit Abstand Wichtigste für mich“, rechtfertigt Kristen Stewart ihre oftmals missmutige Mimik. Für sie sind die öffentlichen Auftritte rund um einen Film eher lästige Nebensache: „Ich trenne das für mich ganz klar. Es gibt zum einen den Film und die Geschichte, die man damit erzählen will. Zum anderen gibt es die ganze Show, die nebenher abläuft.“

Ihre Werbe-Engagements wählt Kristen Stewart, die gerade das Gesicht des neuen Balenciaga-Dufts wurde, gezielt aus: „Ich würde nie mit Leuten zusammenarbeiten, die selbst nicht wirklich kreativ sind und nicht hinter dem stehen, was sie tun“, so die 22-Jährige, die sich derzeit voller Tatendrang fühlt: „Ich merke, dass ich mich gerade in einer unglaublich intensiven Phase meines Lebens befinde. Ich komme mir vor, als würde ich jeden Moment vor Energie platzen. Und ich will nicht, dass dieses Feuer, das in mir brennt, wieder ausgeht. Und ich werde auf keinen Fall meine Zeit damit vergeuden, zu twittern, auf welcher Hochzeit ich gerade rumstehe.“

Das vollständige Interview mit Kristen Stewart gibts in der Oktober-Ausgabe von ‘Glamour’.

Fotos: wenn.com, Glamour