Montag, 17. September 2012, 23:20 Uhr

Menowin Fröhlich hat sein neues Video "Bad" im Kasten

Menowin Fröhlich ackert unbeirrt weiter. Letzte Woche drehte er in Köln den Film zu seiner zweiten Singleauskopplung “Bad” aus seinem Debüt-Album “White Chocolate”. Der Clip wird Anfang Oktober veröffentlicht.

In dem Song geht es vor allem um seine bittere Drogenerfahrung und der Clip erzählt exakt einen Teil seiner eigene Geschichte.

Und so traf der 24-Jährige letzte Woche wieder auf Polizei, Handschellen und Knast.

Doch Menowin ist längst erwachsener, reifer und auch ernsthafter geworden und das möchte er mit der Geschichte zu dem neuen Clip auch zeigen.

Für den jungen Sänger war es wichtig, das alles noch einmal genauso darzustellen wie er es erlebt hat, schließlich war es Teil seines bewegten Lebens. Der entscheidende Unterschied: Jetzt gab es am Set mit der “herbeigerufenen Polizei” auch was zu lachen.

Menowin sagte dazu klatsch-tratsch.de: “Die Dreharbeiten waren eine sehr gute Erfahrung für mich. Ich konnte einen Teil meines Lebens reflektieren, mit dem ich abgeschlossen habe. Trotz allem hat sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf das fertig geschnittene Video. Danke an alle die mitgewirkt haben”.

Für den Sänger, der Rhythmus und Soul quasi im Blut aufgesogen hat, ist ‘Bad’ sein bereits drittes und persönlichstes Video.

Alle drei Clips sind unterschiedlicher Art. Angefangen mit dem besinnlichen Weihnachtssong ‘Waiting for Christmas’ über die sommerlichen Szenen am Strand zu ‘Round N Round’ bis hin zum drastischen ‘Bad’.

Fotos: Menowin.de