Mittwoch, 19. September 2012, 16:58 Uhr

Popstars: Favoritin Steffi schon so gut wie sicher in der neuen Band

Am Donnerstagabend um 20.15 Uhr geht die zehnte und wohl auch letzte Popstars-Staffel zu Ende. In einer losen Serie haben wir bisher unsere drei Favoriten vorgestellt, die die besten Chancen um den Einzug in die neues vierköpfige Band haben. Das ist neben der reichen Gianina, dem schönen Alex und dem smarten Fabian aber auch Stephanie, Spitzname Steffi.

Mit ihrer kraftvollen Stimme hat sie ganz sicher die besten Chancen Bandmitglied zu werden. Und hinter vorgehaltener Hand glauben das eigentlich auch alle ihre sieben Mitbewerber aus der ProSieben-Castingshow.

Die 19-jährige angehende Studentin wohnt mit ihrer Familie bei Ingolstadt in Bayern. Nach ihrem Abitur hat sie sich ein Jahr Auszeit genommen, um herauszufinden, was sie beruflich machen moöchte. Heute weiß sie, dass sie an der Pop Akademie in Mannheim studieren möchte, sofern sie es nicht in die neue Popstars-Band schaffen sollte.

Steffi hat eine musikalische Früherziehung genossen. Als kleines Kind wurde sie von ihrer Mutter zum Geigenunterricht überredet. Später besuchte sie dann ein musisches Gymnasium, auf dem sie auch Gesangsunterricht hatte. Als sie ihre Liebe zum Gesang entdeckte, stieg sie von Geige auf Gitarre um, um sich selbst begleiten zu können.

Außerdem spielt sie Klavier und hat zehn Jahre lang Lateinamerikanische Tänze gemacht. Sie hat erfolgreich bei verschiedenen Turnieren teilgenommen, musste das Tanzen aber wegen der Schule aufgeben. Erfahrung sammelte sie vor allem auf der Schulbühne im Chor und im Orchester. Ihr großes Vorbild ist Rihanna.

Steffi ist sehr ehrgeizig, lebensfroh, sensibel und humorvoll. Ihr Markenzeichen sind ihre langen, roten Haare. Ihre Hobbys: Lateinamerikanische Ta?nze, Faschingsgarde, Songwriting, Instrumente. Der größte Wunsch der nur 1,73m kleinen Sängerin ist es, mit der Musik ihr Geld zu verdienen. Sie liebt es, zu schlafen, was sie als ihre größte Schwäche ansieht.

Stephanie ist seit drei Jahren Single und möchte sich erst einmal auf die Karriere konzentrieren. Um ihren individuellen Stil zu zeigen, kombiniert sie gerne außergewöhnliche Kleidungsstücke. In ihrer Freizeit tanzt sie, schreibt eigene Songs, musiziert und geht am Wochenende gerne feiern.

Skeptisch äußerte sie sich über einen eventuellen Sieg gegenüber ‘Augsburger Allgemeine’: “Es ist tatsächlich meine größte Sorge, dass die zukünftige Band nicht ernst genommen wird und schnell in Vergessenheit gerät. Aber daran will ich jetzt gar nicht denken. ´Popstars´ ist eine einmalige Chance. Das kommt kein zweites Mal.”

Fotos: Chris Hirschhäuser/ProSieben