Donnerstag, 20. September 2012, 13:10 Uhr

Lindsay Lohan spielt ihre Festnahme herunter

Lindsay Lohan beteuert ihre Unschuld. Nachdem die 26-jährige Schauspielerin diese Woche erneut festgenommen wurde, hat sie nun durch ihren Pressesprecher Steve Honig verlauten lassen, dass der Vorfall aufgebauscht wurde und sie sich nichts zu schulden hat kommen lassen.

“Es werden noch immer Informationen gesammelt, aber es scheint, dass das Ganze viel Lärm um nichts ist”, gibt Lohans Repräsentant gegenüber ‘E! News’ zu verstehen. “Wir sind uns sicher, dass sich die Sache in den kommenden Wochen klären wird und dass die Anschuldigungen, die gegen Lindsay erhoben wurden, unwahr sind.”

Die Hollywood-Darstellerin soll am Mittwoch, 19. September, beim Einparken vor dem New Yorker ‘Dream Hotel’ einen Fußgänger mit ihrem Auto am Knie verletzt und sich dann vom Unfallort entfernt haben. Wenig später wurde sie von der Polizei abgeführt. Inzwischen ist sie wieder auf freiem Fuß, erhielt jedoch eine Gerichtsvorladung für den 23. Oktober.

Wie ‘E! News’ weiter meldet, stand Lohan – entgegen einiger Berichte – zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht unter Alkoholeinfluss.

Aktuell befindet sich die Skandalnudel, die schon 2007 wegen Trunkenheit am Steuer in Schwierigkeiten geriet, noch auf Bewährung, nachdem sie sich im letzten Jahr des Diebstahls einer Halskette für schuldig bekannt hatte. (Bang)

Foto: wenn.com