Samstag, 22. September 2012, 9:56 Uhr

Rita Ora: Vergleich mit Rihanna ist ihr egal

Rita Ora kümmert es nicht, mit Rihanna verglichen zu werden. Wie die 21-jährige Musikerin (‘Hot Right Now’) im Gespräch mit der Zeitschrift ‘RollaCoaster’ enthüllt, ist es ihr egal, ob man sie mit ihrer weltweit erfolgreichen Kollegin vergleicht, da die beiden ihrer Meinung nach sehr verschieden sind.

“Um die Wahrheit zu sagen, kümmert es mich nicht wirklich”, erklärt Ora, auf den häufig angestellten Vergleich zu Rihanna angesprochen. “Meine Musik ist anders, wir singen unterschiedlich, wir stammen aus unterschiedlichen Teilen der Welt. Wir haben einander oft getroffen und wir verbringen Zeit zusammen. Wenn die Leute also versuchen, eine Feindschaft daraus zu machen, wird es nicht funktionieren.”

Im Hinblick auf ihr eigenes Auftreten im Musikgeschäft verrät Rita Ora indes, kein Problem mit Perücken zu haben und das Tragen unechter Frisuren auch gern öffentlich zuzugeben. Ihre Liebe zur Zweitfrisur habe ihr auch die Entscheidung leichter gemacht, ihre eigenen Haare kurz zu schneiden.

“Ich wollte sie einfach abschneiden”, so der Star. “Ich liebe Perücken, deshalb sagte ich: ‘Wir könnten einfach Perücken tragen, wenn wir es groß und lockig wollen.’ Ich habe kein Problem damit, den Leuten zu sagen, dass ich Perücken trage. Es geht eher um die Figur, die man darstellt, und das Geschäft, in dem man sich befindet. Glaubt ihr, dass Gagas Haare echt sind?”

Fotos: Derrick Santini