Samstag, 22. September 2012, 14:25 Uhr

Tödlicher Zwischenfall am Set von Johnny Depps neuem Film

Am Set des neuen Johnny-Depp-Films ‘The Lone Ranger’ kam es zu einem tödlichen Zwischenfall. Am Freitag ist ein Mitarbeiter der Crew offenbar dabei ertrunken, als er einen großen Wassertank reinigen wollte.

Der namentlich unbekannte Taucher bereitete den Tank für eine bevorstehende Szene vor, als es zu dem Unglück kam, berichtete TMZ. Kollegen hatten bemerkt, dass keine Luftblasen mehr aus dem Wasser aufstiegen. Offenbar hatte der Mann einen Herzinfarkt erlitten. Zwar wurde der Taucher noch in einen Krankenhaus gefahren, doch es konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Ein Sprecher von Disney Pictures bestätigte den bedauerlichen Unfall: “Wir bestätigen mit großem Bedauern, dass ein ‘Lone Ranger’-Crewmitglied gestorben ist, nachdem er in eine örtliche Klinik gebracht wurde. Unsere Herzen und Gedanken sind in dieser Zeit bei seiner Familie, Freunden und Kollegen. Wir unterstützen voll und ganz die Untersuchung der Umstände dieses schrecklichen Ereignisses.”

Hollywoodstar Johnny Depp, der zum Zeitpunkt des Unglücks nicht am Set war, spielt in dem Film den indianischen Geisteskrieger Tonto, Armie Hammer die Titelfigur. Der Film soll weltweit Ende Mai 2013 in die Kinos kommen.

Und darum geht’s: Der Indianer Tonto (Johnny Depp) erzählt die sagenhafte Geschichte, die den Texas Ranger John Reid (Armie Hammer) in einen maskierten Rächer gegen das Verbrechen verwandelt – und nimmt die Zuschauer mit auf eine tollkühne Achterbahnfahrt voller epischer Überraschungen und witziger Reibereien zwischen den beiden ungleichen Helden, die erst lernen müssen zusammen zu arbeiten um gemeinsam gegen Korruption und Habgier zu kämpfen.

Foto: Walt Disney Pictures