Montag, 24. September 2012, 11:55 Uhr

Großes "Desperate Housewives"-Finale - Eva Longoria moderiert

Bye bye “Desperate Housewives”. Nach acht Staffeln, 180 Folgen, drei “Golden Globes” und 48 weiteren Auszeichnungen verabschieden sich die Freundinnen von der Wisteria Lane mit einem fulminanten Finale. ProSieben zeigt die finale Doppelfolge am 26. September 2012 ab 20.15 Uhr. Hauptdarstellerin Eva Longoria moderiert im Anschluss das “red!”-Spezial zur Serie.

Im großen “Desperate Housewives”-Finale muss Bree (Marcia Cross) sich vor Gericht für den Mord an Gabis (Eva Longoria) Stiefvater verantworten. Sie hat beschlossen Carlos (Ricardo Chavira) und ihre Freundinnen zu schützen und will die komplette Schuld auf sich nehmen. Doch in letzter Minute taucht jemand im Gericht auf, der ein Geständnis machen möchte. Wird der Rotschopf doch von allen Vorwürfen freigesprochen? Lynette (Felicity Huffman) kämpft wie eine Löwin um ihre Ehe. Mit Erfolg: Tom (Doug Savant) beendet seine Beziehung mit Jane (Andrea Parker) und kehrt zu seiner Frau zurück.

Doch das Glück hat einen Haken. Lynette bekommt ein verlockendes Angebot als Geschäftsführerin in New York. Entscheidet sie sich für die Karriere oder für die Liebe? Susan (Teri Hatcher) versucht derweil ihr Leben nach dem Tod von Mike (James Denton) neu zu sortieren. Sie beschließt Fairview mit ihrer Tochter Julie (Andrea Bowen), ihrem Sohn MJ (Mason Vale Cotton) und ihrem ungeborenen Enkelkind zu verlassen, hält ihre Umzugspläne jedoch geheim. Können die Freundinnen Susan von ihrem Vorhaben abbringen?

Eva Longoria moderiert direkt im Anschluss (22.15 Uhr) das “red!”-Spezial zum “Desperate Housewives”-Finale. Für das Star-Magazin gewährt die US-Schauspielerin einen Blick hinter die Kulissen der Serie. Teri Hatcher alias “Susan Delfino” schildert im ersten ausführlichen Interview nach Drehende exklusiv bei “red!” Überraschungen, Pannen und Glücksmomente aus acht Jahren “Desperate Housewives. Produzent Marc Cherry erzählt, was die Serie so erfolgreich macht und worauf sich die Zuschauer in naher Zukunft freuen dürfen.

Fotos: ProSieben