Mittwoch, 26. September 2012, 17:10 Uhr

Briten-Star Mika: Vom schweren Unfall seiner Schwester inspiriert

Mika sieht die Welt seit dem schweren Unfall seiner Schwester in einem anderen Licht. Der britische Sänger musste im Oktober 2010 um das Leben seiner Schwester Paloma Penniman bangen, nachdem diese vom Balkon ihrer Londoner Wohnung aus dem vierten Stock gefallen und von einem Zaun aufgespießt worden war.

Auf wundersame Weise überlebte sie das Unglück und kann heute sogar wieder laufen. Wie Mika nun im Interview mit dem ‚Daily Star‘ enthüllt, konnte er anschließend seine Schreibblockade überwinden und die Arbeit zu seinem neuen Album ‚The Origin Of Love‘ beginnen.

„Meine Schwester hätte eigentlich sterben müssen“, ist sich der 29-Jährige bewusst. „Ich glaube jetzt wirklich ans Schicksal. Ich glaube, dass man kämpfen muss, aber genauso muss man seine Ängste in die Hände des Schicksals geben. Man kann alles innerhalb von fünf Sekunden verlieren. Das war ein massiver Schock, durch den ich erkannt habe: ‚Du solltest das Beste aus dem machen, was du hast.‘ Als es Paloma wieder besser ging, habe ich mich sofort an meine neue Platte gemacht.“

Obwohl der Unfall seiner Schwester fast tödlich ausging, betont Mika, dass ‚The Origin Of Love‘ ein positives Album ist. „Es war ein totales Desaster, aber komischerweise auch ein positives Ereignis“, ist sich der Musiker sicher. Weiter erklärt er, dass seine neuen Songs weit über Pop hinausgehen.
Im Handel erscheint ‚The Origin Of Love‘ am 5. Oktober. (Bang)

Fotos: Universal