Mittwoch, 26. September 2012, 14:28 Uhr

Elton John verkauft nicht kindgerechte Hollywood-Wohnung

Elton John und sein Ehemann David Furnish haben sich entschieden, sich von ihrer Eigentumswohnung in Los Angeles zu trennen, da diese nicht kindgerecht ist.

Der britische Popsänger und sein Gatte sind seit fast zwei Jahren Vater des kleinen Zachary, für den sie nun sogar ihre Bleibe im Sierra Tower – einem Hochhaus in West Hollywood – aufgegeben haben.

Ein Insider verrät dazu gegenüber ‘RadarOnline.com’: “Elton und David geben ihre Wohnung in West Hollywood auf, weil sie nicht glauben, dass sie für ein Kleinkind geeignet ist. Sie mochten die Wohnung zwar, aber jetzt, da sie Eltern sind, müssen sie vernünftiger sein – und es war nicht ideal für Zachary.” So sei das Apartment “gefährlich weit oben” gewesen. Dabei habe vor allem der Gedanke an Eric Claptons vierjährigen Sohn Conor, der 1991 aus dem 53. Stockwerk eines New Yorker Gebäudes fiel und starb, den beiden Männern Angst um ihren eigenen Nachwuchs bereitet.

“Obwohl Zachary ihre ständige Aufmerksamkeit hat, hatten Elton und David Angst, dass der Junge aus einem der Wohnungsfenster klettern und fallen könnte”, verrät der Informant dazu. “Zachary ist ihnen sehr kostbar und Elton denkt immer wieder daran, was seinem engen Freund Eric Clapton, der seinen Sohn auf so tragische Weise verlor, passiert ist.”

Den Besitzer wechselte das Apartment nun für 4,65 Millionen US-Dollar. Inzwischen haben sich der Popstar und Furnish für 7,65 Millionen Dollar ein kindgerechtes Heim in Beverly Hills zugelegt. (Bang)

Foto: wenn.com