Mittwoch, 26. September 2012, 17:46 Uhr

Karl Lagerfeld: "Ich will keine Verantwortung für andere Leute tragen"

Karl Lagerfeld beteuert, dass es ihm im Laufe seiner Karriere nie ums Geld ging. Obwohl sich seine Mode bis in die höchsten Kreise großer Beliebtheit erfreut, gesteht der Designer, dass er niemals ein großes Unternehmensimperium aufbauen wollte.

“Dafür bin ich viel zu oberflächlich”, erklärt der in Paris lebende Modezar gegenüber dem Männermagazin ‘M’.

“Ich zeichne gerne, aber ich will keine Verantwortung für andere Leute tragen. Ich will mich nicht mit Zahlen herumschlagen. Ich kann es zwar ausgeben und weiß, wie ich privat Nutzen daraus schlagen kann, aber Geld hat mich in unternehmerischer Hinsicht nie interessiert.”

Seinen ikonischen Pferdeschwanz trägt Lagerfeld bereits seit den 1970ern Jahren. Zu der Frisur fand er aus praktischen Gründen, wie er zugibt. “Es ist die einfachste Frisur”, so der Fashion-Guru. “Ich bin nicht besonders begabt, was Frisuren angeht. Ich mag kein Gel und all diese Produkte. [Der Pferdeschwanz] funktioniert perfekt mit weißem Puder. Mein Haar ist nämlich eigentlich gar nicht so weiß.” (Bang)

Fotos: wenn.com