Mittwoch, 26. September 2012, 11:20 Uhr

Katy Perry und Russell Brand waren einfach "inkompatibel"

Russell Brand ist sich heute sicher, dass er und Katy Perry einfach nicht zusammenpassen. Obwohl das Liebesglück zuvor groß schien, reichte der britische Komiker Ende letzten Jahres nach 14 Monaten Ehe die Scheidung von der Popsängerin ein.

Inzwischen weiß er, dass die Beziehung von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. “Manchmal läuft es gut, manchmal nicht”, erklärt er in der australischen TV-Sendung ’60 Minutes’. “Aber wenn man merkt, dass man inkompatibel ist, dann ist es besser, wenn man in einer Beziehung getrennte Wege geht – unabhängig vom individuellen Status.”

So sei es Brand zufolge wichtig, zumindest einige Gemeinsamkeiten zu haben. “Ich glaube, dass, wenn man zum Beispiel gerne Mountainbike fährt, es gut ist, wenn man mit jemandem ausgeht, der auch Mountainbiking mag,”, erläutert der 37-Jährige. “Und wenn du östliche Mystik magst, dann such dir jemanden, der auch auf östliche Mystik steht. Ich denke, wenn du als leidenschaftlicher Tennis-Profi einen Crystal-Meth-Süchtigen heiratest, könnte das Probleme geben.”

Vor einigen Monaten betonte Russell Brand indes, seine Ex immer noch zu lieben – auch wenn die Ehe nicht gehalten hat. Deshalb meide er es, in der Presse auch nur ein negatives Wort über Perry zu verlieren. Damals sagte er im Gespräch mit der Zeitschrift ‘Culture’: “Ich empfinde ihr gegenüber eine Verantwortung – sie lebt inmitten von Hollywood und ich möchte nicht, dass sie Dinge liest, die sie denken lassen könnten, dass ich irgendetwas anderes als Liebe für sie empfinde. Weil ich nicht möchte, dass sie verletzt wird.” (Bang)

Fotos: wenn.com