Mittwoch, 26. September 2012, 12:17 Uhr

Vinyl-Schallplatten erleben ein Comeback - CD-Absätze weiter im Sinkflug

Totgesagte leben länger: Nachdem Schallplatten Mitte der Neunzigerjahre kaum noch hergestellt wurden, hat sich Vinyl als Tonträger inzwischen wieder am Musikmarkt etabliert, wie das Magazin ‘Rolling Stone’ in seiner neuesten Ausgabe berichtet.

So wird heute nur noch jede sechste Musikproduktion ausschließlich auf CD oder als Download angeboten, die große Mehrzahl aller Aufnahmen erschien 2012 parallel auch auf Schallplatte. Gleichzeitig etablieren sich in jüngster Zeit immer mehr kleine Musikfirmen, die ihre Produkte gar nicht mehr als CD, sondern nur noch als Download und Vinylplatte veröffentlichen.

Der Absatz an CDs sinkt seit Jahren – dennoch werden noch immer mehr als 90 Millionen CDs pro Jahr in Deutschland verkauft. Der Vinylmarkt boomt unterdessen – allerdings mit rund einer Million Tonträgern auf deutlich kleinerem Niveau.

Mehr zum Thema in der Oktober-Ausgabe des ‘Rolling Stone’, die am 27. September am Kiosk erhältlich ist. (ots)

Foto: Fotolia