Donnerstag, 27. September 2012, 14:32 Uhr

Christina Aguilera hat keine Angst vor Album-Flop

Christina Aguilera schert sich angeblich überhaupt nicht um die Verkaufszahlen ihres neuen Albums. Die Sängerin, die mit ihrem letzten Werk ‘Bionic’ einen Flop landete, ist es egal, ob sich ihre siebte Platte ‘Lotus’ gut verkauft, da es ihr wichtiger ist, kreativ zu sein und Risiken einzugehen.

“Ich habe schon ein Best-of-Album veröffentlicht, ich bin also schon seit einer Weile in diesem Geschäft und ich bin risikobereit, so bin ich einfach. Ich kann mir nicht helfen. So bin ich von Natur aus, als Mensch und als Künstlerin”, erklärt die 31-Jährige im Gespräch mit den ‘MTV News’. “Dadurch entstehen Hürden und bestimmte Bereiche, die die Leute künstlerisch nicht verstehen werden; manchmal wird das über deren Horizont hinausgehen und dann wird es nicht so kommerziell erfolgreich sein.”

Seit 2011 sitzt Aguilera in der Jury der amerikanischen Version von ‘The Voice’ und hofft, dass sie mit ihrem neuen Album nicht nur ihre alten Fans, sondern auch die Fans der Show ansprechen kann. “Ich wollte eine Platte machen, die die Fans, die mit meiner Musik aufgewachsen sind, anspricht, und mich trotzdem neuen sechsjährigen Fans neu vorstellen, die mich aus ‘The Voice’, aber nicht mein erstes Album kennen.”

‘Lotus’ wird im November auf den Markt kommen. (Bang)