Donnerstag, 27. September 2012, 16:18 Uhr

"Deutschland sucht den Superstar": Nazan Eckes und Raúl Richter moderieren

Die neuen Moderatoren der RTL-Erfolgsshowreihe “Deutschland sucht den Superstar” stehen fest. RTL-Moderatorin Nazan Eckes (36) wird die Show moderieren gemeinsam mit GZSZ-Schauspieler Raúl Richter (25) als Co-Moderator.

Die Castings mit der neuen Jury aus Bill und Tom Kaulitz von Tokio Hotel, Mateo, Frontsänger und Gründer von Culcha Candela und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen werden derzeit in Berlin aufgezeichnet. Die Jubiläumsstaffel von DSDS wird Anfang nächsten Jahres bei RTL ausgestrahlt und derzeit werden die ersten Castings im Berliner Club Felix aufgezeichnet.

RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger sagte dazu: “Wir sind sehr glücklich, Nazan Eckes und Raúl Richter für die Moderation gewonnen zu haben. Diese überraschende Doppelmoderation ist ein weiterer Teil der versprochenen Neuerungen der 10. Staffel.”

Der Kommentar von Nazan Eckes: ” Es ist die Jubiläumsstaffel einer der erfolgreichsten Samstagabendshows im deutschen Fernsehen und damit natürlich ein besonderer Reiz. Ich habe große Lust drauf! Es ist meine erste Castingshow – aber da wir auch in Explosiv und Explosiv Weekend oft über die Shows berichtet haben, ist DSDS mir dennoch sehr vertraut.”

Und Raúl Richter erklärte: “Ich freue mich riesig über die Chance, die RTL mir mit der Moderation von DSDS gibt. Der neue Job ist eine tolle Herausforderung für mich. Besonders ist natürlich auch die Doppelmoderation mit Nazan Eckes für mich. Ich durfte sie schon bei Let’s Dance kennen lernen und schätze sie sehr. Und nein, ich werde selbstverständlich nicht bei GZSZ aussteigen. Mir wurde ein Freiraum eingeräumt, durch den es mir möglich ist, beides parallel laufen zu lassen.”

Nazan Eckes, Tochter türkischer Einwanderer, geboren 1976 in Köln, sammelt ihre ersten TV-Erfahrungen beim Musiksender VIVA TV in Köln, wo sie ein Volontariat absolvierte und dann als Redakteurin arbeitete. Seit 2005 moderiert Nazan Eckes samstags Explosiv Weekend. Zudem war sie für die RTL-Magazine “Punkt 12” und “Exclusiv – Das Starmagazin” im Einsatz sowie “LIFE! Die Lust zu leben”, “Formel Exclusiv”, “Boxen Live”. 2006 und 2007 moderierte sie gemeinsam mit Hape Kerkeling das RTL-Showhighlight “Let´s Dance”; 2010 an der Seite von Daniel Hartwich. Gemeinsam mit Oliver Geissen führte Nazan Eckes durch die Verleihung des wichtigsten europäischen Musikpreises “Echo 2008”.

In “Entzaubert – die Tricks der größten Magier” brachte die Moderatorin die Wahrheit über Zaubertricks ans Licht. Im Sommer 2010 war Nazan Eckes für die Fußball-WM in Südafrika als RTL-Reporterin unterwegs. 2011 moderierte sie die RTL – Show “The Cube – Besiege den Würfel” und gemeinsam mit Marco Schreyl moderierte sie den Fernsehpreis 2011. Nazan Eckes moderiert auch zahlreiche internationale Events, wie zuletzt die Eröffnung des Zürich Film Festivals. Zudem schrieb sie das Buch Guten Morgen, Abendland, wo sie das Leben in einer Einwandererfamilie beschreibt. Seit 2011 ist Nazan Eckes Mitglied des Beirates der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Im März 2012 wurde ihr für ihre Verdienste um die deutsch-türkischen Beziehungen der “Plattino”-Preis verliehen.

Raul Amadeus Mark Richter (* 31. Januar 1987 in Berlin) Raúl Richter, der seit Ende 2007 (Folge 3882) die Rolle des Dominik Gerner spielt, wuchs bis zum 4. Lebensjahr in Lima (Peru) auf. Er arbeitet seit seinem 12. Lebensjahr als Schauspieler vor der Kamera (“KDD”, “Alarm für Cobra 11”, “Countdown” u. a.), neben seinen GZSZ-Drehs als Synchronsprecher (“Desperate Housewives”, “Gefährten”, “Power Rangers”) und 2011 erstmals auf der Theaterbühne (“Das Mädchen aus dem Fahrstuhl”).

Im Frühjahr 2010 belegte Raúl Richter bei der RTL-Show Let’s Dance den 4. Platz. 2011 wurde er als ‘Bester Darsteller’ beim Daily Soap Award ausgezeichnet. Bruder Ricardo, mit dem er gern seine Freizeit verbringt und auch zusammen wohnt, ist ebenfalls Synchronsprecher und studiert, Vater Peter arbeitet als Entwicklungsberater in fernen Ländern.

Fotos: RTL/ Bernd Jaworek, Stefan Gregorowius, Andreas Friese