Donnerstag, 27. September 2012, 22:25 Uhr

Wird "Wer wird Millionär"-Plaudertasche Aaron Troschke VIVA-Moderator?

Er gilt seit einigen Tagen als die Quasselstrippe des Jahres, aber eben das kann Aaron Troschke (23) jetzt womöglich einen Schritt ins Showbusiness sichern. Der super sympathische ‘Wer wird Millionär’-Kandidat ist seit letzter Woche in aller Munde, Thema sämtlicher deutscher Medien und kaum noch wegzudenken aus den täglichen Nachrichtenallerlei.

Und das alles nur, weil er Moderator Günther Jauch während der gesamten Sendung auf ganz liebenswürdige Art und Weise fast an die Wand quatschte. Mit viel Humor und einer gehörigen Portion Quasselwasser eroberte er innerhalb von wenigen Minuten die Herzen von Millionen Fernsehzuschauer und offensichtlich auch einiger VIVA-Mitarbeiter. Die wurden jetzt nämlich aufmerksam auf den Backshop-Chef aus Berlin, Weißensee und überlegen jetzt angeblich sogar das pfiffige Kerlchen in ihr Team zu holen.

Allerdings ist der 23-jährige gar nicht so unbekannt bei dem Musik-Sender. Schon dreimal hat sich die Plappertasche dort als Moderator beworben – zuletzt vor einem halben Jahr – und wurde jedes Mal abgewiesen. Eigentlich sehr verwunderlich, denn Aaron würde man doch eher in der munteren Unterhaltungsbranche vermuten, als in einem verhältnismäßig langweiligen Kiosk, wo er derzeit seine Brötchen verdient.

“Ich habe mich das erste Mal mit 18 beworben. Da habe ich nur in einem Video rumgequatscht,” erklärte er der berliner ‘BZ’. Später folgte eine weitere Bewerbung, in der er dem Sender klar machen wollte, was ihn zum perfekten Moderatoren macht. Nein, kein Bedarf, hieß es da erneut. Und auch beim dritten Mal und dem Versuch seriöser zu wirken, scheiterte er.

Jetzt kann sich sein Berufswunsch allerdings doch noch erfüllen, denn der Senfer schaute nach der außergewöhnlichen Referenz bei ‘Wer wird Millionär’ noch einmal ins Archiv, um einen Blick auf Aarons Bewerbungen zu werfen. Jetzt bietet sich dem Quiz-Kandidaten eine etwas alberne Möglichkeit, für die er eine große, wirklich sehr große Menge Glück braucht: Das einmalige Angebot von VIVA lautet: Wenn er in der morgigen Sendung die 500.000 Euro gewinnt, dann darf er in der nächsten VIVA-Top 100-Sendung als Co-Moderator mitmachen.

Fotos: RTL/Stefan Grigorowius