Freitag, 28. September 2012, 20:31 Uhr

Arnold Schwarzenegger: Die Affäre mit Haushälterin war eine Dummheit

Arnold Schwarzenegger gesteht, dass seine Affäre “das Dümmste” war, das er in seiner Ehe getan hat. Der berühmte Schauspieler sieht ein, dass er durch den Fehltritt mit seiner Haushälterin seiner Noch-Ehefrau Maria Shriver und den gemeinsamen vier Kindern viel Schmerz zugefügt hat.

Aus der Affäre entstand vor 14 Jahren sein unehelicher Sohn Joseph. In der Sendung ’60 Minutes’ gesteht der ehemalige Gouverneur von Kalifornien: “Ich glaube, das war das Dümmste, das ich in der ganzen Beziehung gemacht habe. Es war schrecklich. Ich habe Maria unheimlichen Schmerz und den Kindern unglaublichen Schmerz zugefügt.”

20 Jahre arbeitete die Haushälterin Mildred Beana für die Schwarzeneggers und gab auf der Geburtsurkunde ihres Sohnes ihren Ex-Mann als Vater an. Erst als Joseph begann, dem Hollywood-Star immer ähnlicher zu sehen, habe sie sicher gewusst, dass dieser in Wirklichkeit der Vater ist. Im Mai letzten Jahres kam die Affäre dann ans Tageslicht, woraufhin Schwarzenegger und Shriver nach 25 Jahren Ehe ihre Trennung bekannt gaben. (Bang)