Freitag, 28. September 2012, 17:36 Uhr

Robbie Williams fühlt sich von Kritikern herausgefordert

Robbie Williams lässt sich vor allem von seinen Kritikern anspornen. Der 38-jährige Sänger kehrt bald mit seinem neuen Studioalbum ‘Take The Crown’ ins Rampenlicht zurück und will damit wieder das “Königreich des Pop” erobern, wie er verrät. Zudem möchte er seinen Gegnern beweisen, dass er noch lange nicht seinen Zenit überschritten hat.

Im Interview mit ‘Spiegel Online’ erklärt er dazu: “Wenn du ganz oben stehst, hörst du die Stimme am lautesten, die ruft: ‘Du bist scheiße, Du bist scheiße!’ Sicher, du hast Indizien für das Gegenteil, Stadien, die skandieren: ‘Du bist toll, Du bist toll!’ Aber du selbst hörst nur diese eine Stimme.” Dies werde schließlich jedoch “zu einem Antrieb”, so Williams. “Wenn ich mir meine Motivation in Form einer Tortengrafik vorstelle, dann steht auf einem ganz großen Stück der Satz: ‘Fuck you!’ Vielen Dank dafür!”

Mit ‘Take The Crown’ hofft der beliebte Brite auch, erneut die Charts stürmen und die Arenen füllen zu können. “Ich verdiene es, in Stadien aufzutreten, sie sind meine Domäne. Alles darin gehört mir – und wohl auch zu mir”, schwärmt Williams. “Erfolg zu haben fühlt sich einfach nett an, er streichelt das Ego. Ich will verdammt viele Platten verkaufen und die beste Show aller Zeiten abliefern.” (Bang)

Foto: Universal