Montag, 01. Oktober 2012, 15:05 Uhr

Joey Heindle plaudert über sein erstes Album

Seit Freitag ist die Debütsingle von Joey Heindle ‚Die ganze Welt dreht sich um Dich’ erhältlich und auf diesen Moment hat der Sänger schon eine Ewigkeit gewartet. Auf die Single soll ja nun auch bald ein Debütalbum folgen, das jedoch noch nicht ganz fertig gestellt ist, wie Joey gegenüber klatsch-tratsch.de verriet.

„Also fertig ist das Album noch nicht. Wir sind noch bei den Vorbereitungen, ein bis zwei Aufnahmen haben wir auch schon gemacht. Die Songs gehen in Richtung Pop/Rock, ich will vielseitige Songs haben, einige Balladen aber auch mal etwas Schnelleres. So in etwa wie Tim Bendzko oder Jupiter Jones!“

Bei ‚DSDS’ belegte der sympathische Joey in der diesjährigen Staffel den fünften Platz und entschied sich nun, seine Musikkarriere mit deutschen Songs zu starten. Warum er das so wollte, erklärte er uns im Interview: „Ich werde immer ein deutscher Sänger bleiben, ich werde nie auf englisch singen. Ich will Deutschland mit meinen Emotionen auf deutsch erobern, weil ich erstens sehr genau weiß, was ich singe und dadurch zweitens mehr Gefühle in den Song legen kann. Und auf englisch passt das einfach nicht zu mir.“

Während der Castingshow hatte Heindle mit reichlich Kritiken zu kämpfen und wurde als der ‚Joey mit der Krächzstimme’ bekannt. Damit er dieses Image nun entgültig ablegen kann, hat er natürlich auch an seiner Stimme gearbeitet und gelohnt hat sich Training auf jeden Fall: “Ich hatte die ganze Zeit über Gesangscoaching, es hat mir sehr viel gebracht und das Ergebnis kann man auch schon auf der Single hören.“

Was das Songwriting und die Songauswahl angeht hat Joey ein Team hinter sich, auf das er zählen kann. „Ich habe sechs tolle Songschreiber die mit mir zusammen arbeiten, die auch für das kommende Album schreiben. Ich helfe beim Schreiben, aber ich schreibe nicht selber. Bei der zweiten Single, die kommen wird, da habe ich aber auch einige Stellen mitgeschrieben. Wenn wir einen Song vorgeschlagen bekommen, hören wir uns den erst einmal an. Aber das letzte Wort habe ich, wenn ich sage ‚Der Song ist Scheiße, der kommt nicht in die Charts’, dann ist das so. Also ich entscheide schon was ich singen will.“ (TT)

Fotos: klatsch-tratsch.de/Michael Fricke (Planexi)