Montag, 01. Oktober 2012, 8:50 Uhr

Lindsay Lohan wurde in New Yorker Hotel attackiert

Lindsay Lohan soll Opfer eines Angriffs geworden sein. Wie ihr Pressesprecher Steve Honig gegenüber ‘E! News’ bestätigt, wurde die Schauspielerin am frühen Sonntagmorgen, 30. September, in dem New Yorker Hotel ‘W’ von Christian LaBella – einem Kongressangestellten – attackiert. Diesen hatte sie zuvor im Nachtclub ‘1 Oak’ kennengelernt.

Laut WNBC beschuldigte Lohan den 25-Jährigen, mit seinem Handy zahlreiche Fotos von ihr gemacht zu haben. Angeblich entwendete sie ihm das Telefon, um die Bilder zu löschen, woraufhin er sie zu Boden geworfen und von hinten gewürgt haben soll. Die 26-Jährige konnte sich jedoch mithilfe einer Freundin befreien und löste daraufhin angeblich den Feueralarm aus. Um 4:30 Uhr rief sie dann die Polizei auf den Plan.

Außer einigen Kratzern an ihrer Hand trug Lohan keine sichtbaren Verletzungen davon, weshalb sie sich geweigert haben soll, ein Krankenhaus aufzusuchen. LaBella, der beteuert, keinerlei Fotos von der Hollywood-Darstellerin geschossen zu haben, wurde derweil vor Ort festgenommen und in Polizeihaft gebracht, wo man wegen Körperverletzung und Belästigung Anzeige gegen ihn erstattete. Inzwischen wurde diese ‘TMZ.com’ zufolge jedoch wieder fallengelassen, was Lohans Repräsentant als “erschreckend und empörend” bezeichnet. Wie Honig betont, sei die Schauspielerin angegriffen worden weshalb es für den Angreifer “Konsequenzen geben” sollte. (Bang)

Foto: wenn.com