Montag, 01. Oktober 2012, 13:05 Uhr

Rupert Everett: "Ich bekomme viele Hassbriefe und sogar Morddrohungen"

Briten-Star Rupert Everett hat nach seiner jüngsten Behauptungen, gleichgeschlechtliche Paare sollten keine Kinder großziehen, Morddrohungen erhalten.
Der 53-jährige Schauspieler musste seit seiner Äußerung von vielen Seiten Kritik einstecken, aber auch um sein Leben fürchten, wie er gesteht.

“Ich bekomme viele Hassbriefe und sogar Morddrohungen”, wird der offen homosexuell lebende Brite von ‘telegraph.co.uk’ zitiert. “Jetzt haben mich alle Schwule auf dem Kieker. Ich werde von ihnen gehasst. Ich muss mich jetzt bedeckt halten.”

Für Aufsehen hatte der Darsteller kürzlich mit einem Interview im ‘Sunday Times Magazine’ gesorgt, in dem er erklärte, sich “nichts Schlimmeres vorstellen” zu können, “als von zwei schwulen Vätern großgezogen zu werden”.

Ben Summerskill – Vorsitzender von ‘Stonewall’, einer britischen Organisation zur Gleichberechtigung von Homosexuellen – meldete sich daraufhin zu Wort und sagte: “Rupert sollte mal öfter nach draußen gehen und sich der Tatsachen bewusst werden. Es gibt überhaupt keine Nachweise dafür, dass die Kinder von homosexuellen Paare in ihrer Erziehung oder Entwicklung leiden.” (Bang)

Foto: wenn.com