Dienstag, 02. Oktober 2012, 15:02 Uhr

Dirk Bach: Offenbar Herzversagen als Todesursache

Gestern Nachmittag starb – wie berichtet – der immer quirlige und gutgelaunte Komiker und Schauspieler Dirk Bach im Alter von nur 51 Jahren. Laut dpa seien in Bachs Appartement Medikamente gegen Bluthochdruck, Herzinsuffizienz sowie Cholesterinsenker gefunden worden. Das bestätigte ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft. Zum Zeitpunkt seines Todes sei der TV-Star alleine in der Wohnung gewesen.

Die Todesursache ist bisher unbekannt.

Mit Dirk Bach starb einer der populärsten Schauspieler, Moderatoren und Komiker Deutschlands. Sein Leben gehörte dem Fernsehen und dem Theater, wo er zuletzt für die Aufführung des Stücks “Der kleine König Dezember” im Berliner Schlosspark Theater probte. Am kommenden Freitag, 05. Oktober 2012 um 21.15 Uhr strahlt RTL im Anschluss an “Wer wird Millionär?” eine Sondersendung zum Tode von Dirk Bach aus. Frauke Ludowig zeichnet noch einmal das bunte Leben eines besonderen Menschen nach und präsentiert die schönsten und auch lustigsten Momente. Weggefährten und Freunde kommen zu Wort und teilen ihre Erinnerungen an einen außergewöhnlichen Künstler, der so vielen Menschen Freude bereitet hat mit seiner besonderen Art und seinem umfangreichen Schaffen.

Im Anschluss an die Sondersendung wird auch der Schwestersender SUPER RTL das Programm ändern und ab 22 Uhr fünf Folgen der “Dirk Bach Show” zeigen. In der Comedy-Serie präsentierte sich das Kölner Multitalent in unterschiedlichsten Rollen.

Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin von RTL-Television sagte dazu : “Dirk Bach war als Moderator, als Schauspieler und als Mensch in unserer Branche eine Ausnahmeerscheinung. In seinen Rollen war er mal schrill und laut, mal leise, oft mit einzigartigen Zwischentönen. Er war vielseitig und vielschichtig und als Kollege immer wunderbar unaufgeregt, besonnen und vor allem sehr herzlich. Wir alle bei RTL werden ihn sehr vermissen.”

Markus Küttner, als Bereichsleiter Comedy & Real Life bei RTL u.a. für die Dschungelshow “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” verantwortlich, erklärte zum plötzlichen Tode Bachs: “Mit Dirk Bach ist nicht nur ein herausragender Künstler gestorben, er reißt auch als Mensch eine riesige Lücke. Wir werden ihn nie vergessen, er war einer der ganz Großen. Es war ein Privileg, über Jahre hinweg so intensiv mit ihm arbeiten zu dürfen. Ich trauere um einen echten Freund.”

Mit seiner Heimatstadt Köln war Dirk Bach bis zuletzt eng verbunden. Hier gelang ihm 1984 mit seiner Rolle in Walther Bockmeyers Inszenierung der “Geierwally” in der Kölner Filmdose der Durchbruch und hier hatte mit RTL der Sender seinen Sitz, bei dem Bach später zur Riege der bekanntesten TV-Gesichter aufstieg. Neben zahlreichen Auftritten in Fernsehproduktionen (u.a. Kir Royal, RTL-Samstag-Nacht, Sylter Geschichten) erhielt er mit der “Dirk-Bach-Show” 1992 seine erste eigene Show bei RTL.

Nach mehreren Stationen beim ZDF spielte Bach seit 2004 wieder bei RTL in der Comedy-Reihe “Hella und Dirk”. 2004 und 2006 stand er gemeinsam mit Barbara Schöneberger für RTL in acht “Mania Shows” vor der Kamera. 2006 präsentierte er bei RTL “Die Promiküche” sowie 2006 und 2007 “Frei Schnauze”. 2008 moderierte er bei RTL gemeinsam mit Sonja Zietlow “Ab durch die Wand” und “Die Sonja & Dirk Show”.

Große Popularität erlangte der zweifache Comedy-Preisträger (1999, 2007), seitdem er seit Januar 2004 zusammen mit Sonja Zietlow die Dschungelshow “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” moderierte. Als kongeniales Duo sorgten die beiden für jede Menge Gesprächsstoff, Blätterrauschen selbst im Feuilleton und hervorragende Zuschauerzahlen bei RTL.

Fotos/Text: RTL, Steffen Knesebeck/WENN.com