Dienstag, 02. Oktober 2012, 9:44 Uhr

"Gossip Girl": Kelly Rutherford kämpft um Sorgerecht ihrer Kinder

Kelly Rutherford (43), Star der US-Serie “Gossip Girl”, streitet um das Sorgerecht für ihre Kinder Hermes (5) und Helena (3). In einem Interview mit dem Magazin ‘Grazia’ spricht sie offen über ihre Ängste – weil ihre Kinder bei ihrem deutschen Ex-Mann Daniel Giersch in Monaco sind.

Dazu sagte die 43-jährige Schauspielerein: “Ich glaube nicht, dass er sie absichtlich verletzen würde. Aber wenn er abhaut, wüsste ich gar nicht, wo ich anfangen sollte, nach ihnen zu suchen. Nicht zu wissen, wo meine Kinder sind, ist ein grausamer Gedanke.” Wie die New Yorkerin Kontakt hält? “Wir skypen täglich miteinander. Manchmal weinen beide, aber dann versuche ich, sie ein bisschen zum Lachen zu bringen.”

Es fällt ihr schwer, den Kindern die Sorgen und die Angst zu nehmen: “Ich habe versucht, ihnen klarzumachen, dass ich alles tun werde, sie so oft wie möglich zu besuchen und zu ihnen zu fliegen. Dass ich sie liebe. Und dass ich nicht aufgeben werde, um sie zu kämpfen. Für ihr Recht, nach Hause zu kommen.”

Offen spricht die Schauspielerin auch über den Grund der Scheidung von Daniel Giersch im Dezember 2008: “Ich bekam Angst vor ihm. Er erzählte mir von einigen Dingen, die er machte, und dann verschwand er oft tagelang und schwieg, wenn ich ihn fragte, wo er gewesen sei.” Warum er sein Einreise-Visum für die USA verlor, weiß die 43-Jährige auch nicht: “Merkwürdig, aber Daniel musste der Richterin bezüglich seines Visums nichts zeigen oder vorlegen. Außer einer E-Mail, die bestätigt hat, dass er eben keine gültige Aufenthaltsgenehmigung mehr hat.” (ots)

Foto: wenn.com