Mittwoch, 03. Oktober 2012, 14:22 Uhr

Lindsay Lohan wurde in der Schule gemobbt

Lindsay Lohan war in der Schule Opfer von Hänseleien ihrer Mitschüler. Die Schauspielerin verriet auf Twitter, dass die US-Sendung ‘Bullying: A National Epidemic’, die am 2. Oktober das Thema Mobbing zum Thema machte, sie zu Tränen rührte.

Später fügte sie hinzu, dass sie einst nämlich selbst von ihren Schulkameraden aufgezogen wurde. “Ich wurde in meiner staatlichen Schule gemobbt, wenn ich zu Filmdrehs ging. Immer wenn ich zurückkam, beschimpften mich die Mädchen und Jungs. Sie haben mich auch wegen meiner Situation zu Hause verspottet, als die Leute herausgefunden haben, dass mein Vater im Gefängnis war.”

Schließlich erhielt Lohan Heimunterricht. “Sie haben mir Dinge zugerufen, haben versucht, mich zum Stolpern zu bringen und noch mehr”, erinnert sie sich weiter. “Ich wurde dann stattdessen zu Hause unterrichtet. In der 11. Klasse. Ich habe es für eine Weile ausgehalten.” (Bang)

Foto: wenn.com