Mittwoch, 03. Oktober 2012, 12:09 Uhr

"Wetten, dass ..?": Millionen wollen laut Umfrage die Premiere mit Lanz sehen

Das Ringen um einen Nachfolger für Thomas Gottschalk hat zwar lange gedauert, ebenso lange dauerte es, bis “Wetten, dass ..?” mit Markus Lanz zum ersten Mal auf Sendung geht.

An diesem Samstag ist es nun so weit und viele Deutsche wollen am Bildschirm dabei sein.

Sieben Prozent der erwachsenen Bundesbürger (4,8 Millionen) schalten laut einer Umfrage für die neue, am Donnerstag erscheinende Ausgabe des Magazins “stern” am Samstag auf jeden Fall den Fernseher ein, wenn Markus Lanz zum ersten Mal im ZDF “Wetten, dass ..?” moderiert.

Die treuesten Fans hat die Show bei den über 60-Jährigen (15 Prozent) und bei Zuschauern mit Hauptschulabschluss (16 Prozent). Immerhin 20 Prozent der Befragten geben an, sich das Debüt des Gottschalk-Nachfolgers zumindest wahrscheinlich anzuschauen. Im direkten Vergleich läge Thomas Gottschalk damit möglicherweise vor Markus Lanz. Die zweite Folge der RTL-Show “Supertalent”, bei der Gottschalk derzeit in der Jury sitzt, schauten sich 5,3 Millionen Zuschauer an.

Vor seiner ersten Sendung am 6. Oktober hat Markus Lanz das Konzept der Show erneuert. Der Moderator will zunächst mit einer eigenen Wette, die er “Last Challenge” nennt, gegen eine Person aus dem Publikum antreten.

Außerdem möchte Lanz sowohl seine prominenten Gäste als auch die Wettkandidaten um sich haben: Erstere sollen während der gesamten Sendung bei ihm auf dem Sofa bleiben, letztere bekommen eine eigene Lounge in der Halle. Auf diese Weise will Lanz die Promi-Kurzbesuche, die ausschließlich der Vermarktung neuer Filme, Tonträger oder Bücher dienten, abschaffen. Die Wettkandidaten sollen bei Lanz stärker in den Mittelpunkt der Sendung rücken.

Lanz findet es im übrigen wichtig, “ein selbstbestimmtes Leben zu leben” zu führen. “Eins, in dem mir nicht ständig andere sagen, was ich zu tun und zu lassen habe, sondern in dem ich das selbst entscheiden darf”, verrät er im Interview mit dem ‘ZEITmagazin’.

Derweil erscheint es dem 43-Jährigen so, als wäre die Moderation des ZDF-Dauerbrenners “eine Aufgabe von nationaler Bedeutung”, da ihr so viel Aufmerksamkeit zuteilwerde. “Deutschland diskutiert über die Fußball-Europameisterschaft, die Euro-Krise und dazwischen immer wieder über ‘Wetten, dass..?’. Die EM ist leider schon, die Euro-Krise hoffentlich bald vorbei, bleibt noch ‘Wetten, dass..?’. Natürlich weiß jeder, dass die Welt ganz andere Sorgen hat. Ich glaube, die Diskussion ist einfach ein Zeichen von Zuneigung: Die Zuschauer mögen die Show nach 30 Jahren immer noch.”

In der ersten von Lanz moderierten Sendung werden unter anderem Jennifer Lopez, Bülent Ceylan, Sylvie und Rafael van der Vaart, Cindy aus Marzahn, Karl Lagerfeld und die Toten Hosen zu Gast sein. (ots/Bang)

Fotos: ZDF/WiederDesign, Thomas Nauheimer, Sascha Baumann