Mittwoch, 03. Oktober 2012, 21:28 Uhr

Wotan Wilke Möhring: Der neue Tatort-Kommissar ist ein Familienmensch

Wotan Wilke Möhring, der mit ca. dreißig Filmen bereits eine beachtliche Filmkarriere hingelegt hat, ist die Familie am wichtigsten.

Der Schauspieler wurde gestern mit dem Deutschen Fernsehpreis als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde und im Januar zum dritten Mal Vater und freut sich, dass seine Kinder ein weiteres Geschwisterchen bekommen.

“Ich finde es toll, wenn man von seinen Schwestern und Brüdern erzählen kann. Wenn man im Familienverband so viel Sozialgefühl und Toleranz mitbekommt, dass man draußen in der Welt mit Menschen klarkommt, die ganz anders sind als man selbst. Das kann man in der Familie toll lernen”, findet der 45-Jährige im Interview mit ‘Bild am Feiertag’.

Durch seine Kinder haben sich für den neuen ‘Tatort’-Star auch die Prioritäten im Leben verändert. “Man denkt, man hat im Leben schon vieles gesehen, und plötzlich ist alles wieder neu. Man muss den Mond erklären, die Sonne und die Wiese. Das ist toll und berührend.”

Zeit mit seiner Familie zu verbringen, ist Möhring deshalb besonders wichtig. “Meine Zeit zu Hause ist meine Herzenszeit. Sie ist mir so kostbar, dass ich sie von vornherein einplane”, erklärt er. “So bleibe ich nach Dreharbeiten zum Beispiel nicht zum Abschlussfest, wenn es nicht sein muss. Da fahre ich lieber nach Hause. Ich will bei allen Entwicklungen dabei sein, dazugehören und nichts verpassen.”

Am 11. Oktober startet sein neuer Kinofilm ‘Mann tut was man kann’.

Fotos: ZDF/Willi Weber