Sonntag, 07. Oktober 2012, 15:22 Uhr

Mila Kunis ist jetzt auch Kabbalah-Anhängerin

Mila Kunis (29) hat jetzt offensichtlich auch eine Erleuchtung bekommen und sich der Glaubensgemeinschaft Kabbalah angeschlossen. Die Schauspielerin und jetzige Freundin von Ashton Kutcher (34) wurde im letzten Monat in New York beim Besuch eines Festgottesdienstes im Kabbalah-Zentrum gesichtet.

Es sieht ganz danach aus, als läge ihr neu gewonnenes Interesse daran, dass auch Mister Kutcher seit Jahren Anhänger der mystischen Glaubensrichtung ist. Und damit Kunis (auf unserem Foto im Septenber am Set ihres neuen Films ‘The Angriest Man in Brooklyn’ in Brooklyn New York City), die ersten Eindrücke nicht alleine aufnehmen muss, begleitete er seine Liebste natürlich auch zum Gottesdienst.

Ein Insider sagte dazu dem ‘Us Weekly’-Magazin: “Die Männer und Frauen werden währenddessen getrennt, aber Ashton hat sie die ganze Zeit angelächelt. Sie haben gebetet und geklatscht und Mila hat alles sehr genau in sich aufgenommen.” Nach dem Gottesdienst waren beide dann offensichtlich in seliger, beschwingter Stimmung und verließen die Kirche ganz verliebt und in inniger Umarmung. Will Mila Kunis etwa in die Fußstapfen ihrer Vorgängerin Demi Moore treten? Es sieht ganz so aus.

Immerhin war die bekannt für ihre Kabbala-Leidenschaft und überzeugte ihren Ex-Mann Ashton Kutcher im Jahr 2003 davon, sich ebenfalls der Sekte anzuschließen. Die beiden Hollywood-Stars nahmen sogar die Hilfe der Glaubensgemeinschaft in Anspruch, als es um die Rettung ihrer Ehe ging. Der ‘Two and a Half Men’-Star hatte seine Frau im letzten Jahr mit einer weitaus jüngeren Blondine betrogen.

Nach Eheberatungen scheiterte es letztendlich aber doch und der Schauspieler amüsiert sich nun einige Monate später mit einer neuen Schönheit, nämlich Mila Kunis, mit der er bereits für die Serie ‘Die wilden 70´er’ vor der Kamera stand. Vielleicht vermisst er aber doch ein klein wenig die Gesellschaft von Demi und hat seine neue Flamme deswegen einfach mal davon überzeugt auch in die Sekte einzutreten. Da kommen wohl alte Erinnerungen wieder hoch…. (SV)

Foto: wenn.com