Montag, 08. Oktober 2012, 11:11 Uhr

Gwen Stefani hat Schuldgefühle wegen ihrer Kinder

Gwen Stefani hat ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihre Kinder wegen ihrer Karriere vernachlässigt. Die Sängerin feiert mit ihrer Band No Doubt derzeit ihr großes Comeback und reist dafür ständig rund um die Welt. Dass sie ihre beiden Söhne Kingston und Zuma, die sie mit ihrem Ehemann Gavin Rossdale großzieht, dann oft zurücklassen muss, fällt der 43-Jährigen nicht leicht.

“Ich fühle mich jeden Tag schuldig, meine Jungs alleine zu lassen”, gibt sie im Interview mit ‘Bild’ zu. “Als ich gerade mit der Band weg war, hat sich mein Sohn Zuma den Arm gebrochen. Du denkst: ‘Was zum Teufel mache ich hier? Ich muss bei meinen Kindern sein!’ Aber ich habe einen großartigen Mann – Gavin kümmert sich toll um die Jungs!”

Die Arbeit am neuen Werk ‘Push and Shove’ hat sich derweil so lange hingezogen, da nach zwei Kindern und ihren Solotourneen “ausgelaugt” war. “Es war hart, nach einem langen Tag mit den Kids noch am Album zu schreiben”, offenbart die Blondine, erklärt aber auch, dass sie mit dem Comeback nicht länger warten wollten. “Klar habe ich das manchmal bereut. Aber ich hatte das Gefühl, dass mir die Zeit davonrennt. Ich will eben alles auf einmal!”

‘Push and Shove’ ist seit September im Handel erhältlich und schaffte es in den deutschen Charts bis auf Platz 11. Am 11. November werden No Doubt bei den MTV Europe Music Awards in Frankfurt auf der Bühne stehen. (Bang)

Foto: wenn.com