Mittwoch, 10. Oktober 2012, 9:02 Uhr

Ein toter Pudel nach Hundewette bei "Wetten, dass…?"

Nachdem am letzten Samstag Monika Thaler ihre Hundewette bei “Wetten, dass…?” absolviert hatte, bei der sie 22 Hunderassen nur anhand eines Haarknäuels erkennen wollte, starb einer der vierbeinigen Kandidaten.

Die Haare des Toypudels Monarch waren von der Neuhauserin ebenfalls richtig erkannt worden. Das possierliche Kerlchen war beim Abgang von der Bühne unglücklich gestürzt, ohnmächtig geworden.

ZDF-Sprecherin Silke Blömer sagte dazu dem ‘Passauer Wochenblatt’: “Der Toypudel Monarch (4 Jahre) hat alle Proben und auch die Show gut überstanden. Beim ‘Runterspringen’ von der Bank nach der Wette ist er wohl unglücklich aufgekommen, hat sich den Kopf gestoßen und wurde dadurch ohnmächtig.”

Der kleine Kerl sei sofort tiermedizinisch versorgt worden, “konnte aber leider nicht gerettet werden. Monarch war ein Ausstellungshund, insofern solche Belastungen (viele Menschen, Scheinwerfer etc) gewöhnt. Im Vorfeld wurde mit allen Hundebesitzern ausführlich gesprochen und abgeklärt, dass die Hunde einer solchen Situation gewachsen sind. Wir bedauern diesen Vorfall außerordentlich, aber die Besitzerin hat im Nachgespräch den Vorfall ebenfalls als einen unglücklichen Unfall bezeichnet.”

Die Wettkandidatin, Hundefriseurin Monika Thaler, und die Zuschauer hatten von dem Unglück nichts mitbekommen.

Fotos: ZDF, ZDF/Sascha Baumann