Mittwoch, 10. Oktober 2012, 18:47 Uhr

Tori Spelling hatte vor letzter Geburt Todesangst

Tori Spelling musste vor der Geburt ihres vierten Kindes um ihr Leben bangen. Die 39-jährige TV-Darstellerin (‘Beverly Hills, 90210’) wurde im August Mutter des kleinen Finn, gesteht nun jedoch, dass die Schwangerschaft beinahe tragisch endete. So schwebte sie aufgrund einer Fehllage ihrer Plazenta, die zu starken inneren Blutungen führte, in Lebensgefahr.

“Ich kann mich erinnern, dass ich dachte, meine drei Kinder nicht alleine lassen zu können”, so Spelling im Interview mit ‘Us Weekly’.

Bevor die Blondine ihren Sohn – wie auch ihre drei anderen Kinder – per Kaiserschnitt zur Welt brachte, musste sie zehn Wochen im Krankenhaus und vier Monate im Bett verbringen. Nach der Geburt fiel ihr deshalb ein Stein vom Herzen. Dazu verrät sie: “Als sie ihn in meine Arme legten, dachte ich: ‘Wir haben es geschafft.’ Wir haben eine wahnsinnige Verbindung. Wir sind durch die Hölle und zurück gegangen.”

Mit ihrem Mann Dean McDermott zieht Spelling außerdem die Kinder Liam (5), Stella (4) und Hattie (1) groß.

Vor wenigen Wochen musste sich der Reality-TV-Star indes notoperieren lassen, da es aufgrund des Kaiserschnitts zu Komplikationen gekommen war. Nach ihrer Entlassung versicherte Spelling ihren Fans, wieder wohlauf zu sein. Auf ihrer Webseite schrieb sie: “Ich wollte euch wissen lassen, dass ich aus dem Krankenhaus nach Hause durfte und auf dem Weg der Besserung und überglücklich bin, wieder bei meiner Familie zu sein. Ich bin euch für eure Liebe und Unterstützung in den letzten Wochen so dankbar. Das hat mir so viel bedeutet.” (Bang)

Foto: wenn.com