Montag, 15. Oktober 2012, 9:31 Uhr

"Schwiegertochter gesucht": Pfundskerl Ingo lernt französisch

Abschiede und Wiedersehen gehören bei ‘Schwiegertochter gesucht’ zur Tagesordnung und auch gestern gab es wieder schmerzliche, unerwartete Trennungen und großartige Wiedervereinigungen. Besonders bei Ingo und seiner Nadja ist die Bombe der Liebe eingeschlagen. Das harmonische Pärchen schwebt bereits seit Wochen auf Wolke Sieben und nachdem die 19-jährige sich vorerst von ihrem Liebsten trennen musste, kehrte sie in der gestrigen Folge nun endlich in seine Arme zurück.

Bei dem ganzen Liebesgedöns dürfen natürlich auch Ingos Eltern nicht fehlen, die bekanntlich immer die Schnüre in der Hand halten und sich fest darum bemühen, dass auch alles seinen kitschig-romantischen Gang läuft.

Diesmal hatte sich Ingos Vater für seinen Sohnemann und dessen erste, große Liebe eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen. Zusammen mit seiner Frau (und der RTL-Redaktion) heckte er den Plan aus, dem verliebten Pärchen eine Reise nach Paris zu schenken und aus dieser erfreulichen Neuigkeit ein kleines Rätsel zu machen. Und da Ingos Vater sowieso bekannt ist für seine ausschweifenden Ideen, durfte es auch dieses Mal an Details nicht fehlen. Da wurde ein Bilderrätsel im Baguette versteckt und die Tickets, zusammen mit einem Französisch-Sprachführer in kleinen Schachteln verstaut.

Nachdem Ingo so seine Probleme mit der Rechtschreibung des Bilder-Rätsels hatte, wusste Nadja schon nach wenigen Sekunden, worum es ging. Die Freude über die Bahn-Tickets in die Stadt der Liebe hielt sich allerdings in Grenzen….sehr verwunderlich, ging es doch während der gesamten Staffel um die Frankreichleidenschaft des übergewichtigen 21-jährigen. (Da sind sie wieder, diese gewissen Momente, die uns an der Echtheit derartiger Sendungen zweifeln lassen). Zumindest verkrochen sich die beiden aber bald darauf in ihr Zimmer, um sich schon mal mit der französischen Sprache vertraut zu machen. Nadja schien kaum Probleme zu haben, doch bei Ingo klangen die ersten Versuche eher nach einem ganz miserablen Sprachfehler. Na dann mal viel Glück in Paris….

Während sich die mürrische Hannelore (auf dem Foto links) nach nur zwei oder drei Tagen auch schon wieder vom heimeligen Bauernhof verabschiedete, blieben dem Kükenliebhaber Klaus ja noch die offensive und freche Margit (Foto vorn) und die herzliche Jiraporn. Die bekommt übrigens in jeder Sendung einen anderen Namen verpasst und heißt dank Klaus unter anderem bereits Chinapon oder Jiabon. Eine verlorene Frau ist alles in allem jedenfalls kein Grund zum Trübsal blasen.

Anders dagegen verhält es sich aber bei Märchenliebhaber und Gesundheitsfanatiker Maik. Dabei hatte er noch so viel Grund zur Freude, als es zwischen ihm und seiner Petra beiden heiß und schwitzig wurde…und zwar in der Sauna. Die beiden kamen sich näher als je zuvor, denn ihre warme Haut berührte sich minutenlang. Wenige Stunden später löste sich das junge Glück dann aber in Rauch auf…und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Maik ist kein Freund des Rauchens, doch damit ist er bei zigarettenliebenden Hausfrau an der falschen Stelle. Unter einer Schachtel am Tag läuft anscheinend nix und damit kann der naturverbundene, sensible Maik nichts anfangen. Auch ruhige, besonnene Ratschläge und Bitten, das Rauchen für ihn einzustellen, konnten Petra nicht erweichen. Offenbar war sie sogar so verärgert über das Anliegen ihrer angeblich sooo großen Liebe, dass sie Hals über Kopf ihre Koffer packte und das Domizil des gutmütigen Junggesellen und seiner Mutter verließ. So schnell kanns auch wieder vorbei sein mit der Romantik und Zweisamkeit….

Werden am kommenden Sonntag wieder Männerherzen gebrochen und erleben wir wieder so eine Vielzahl von Glücksmomenten? Das alles erfahren wir nächsten Sonntag bei ‘Schwiegertochter gesucht’. (SV)

Foto: wenn.com