Dienstag, 16. Oktober 2012, 13:53 Uhr

Daniela Katzenberger: "Ich bin ein großer Fan der Geissens"

Daniela Katzenberger hat sich mit der Zeit gewandelt. Die TV-Blondine gesteht im Interview mit ‘TV Digital’, dass sie es “schlimm” fände, wenn sie “immer noch so aussähe wie am Anfang mit den tätowierten Stirnbrauen und dem Speck über der Hüfthose”.

Allerdings werde auch niemand im Fernsehen geboren, verteidigt sich die 26-Jährige, die derzeit mit der vierten Staffel ihrer Doku-Soap ‘Natürlich blond’ bei VOX zu sehen ist. “Und eine Jugend wäre uncool, wenn es nicht auch Jugendsünden gegeben hätte. Aber nach wie vor mache ich mir keinen Druck. Ich habe damals nie gesagt, ich will eine eigene Sendung: Es ist einfach so passiert.”

Sorgen um die Konkurrenz durch andere Doku-Soaps macht sich Katzenberger derweil nicht. “Nein, ich finde es sehr cool, dass sich auch andere Mädchen ins Fernsehen trauen”, versichert sie. “Ich habe ja den Zeitgeist selber erst geschaffen. Bei mir hat es zwei Jahre gedauert, bis VOX mir eine Sendung gegeben hat. Heutzutage bekommen viele, die im Fernsehen unterhaltsam sind, sofort eine Sendung. Das ist für mich, die eine der Ersten war, natürlich ein Kompliment. Ich gucke auch die anderen Sendungen und bin ein großer ‘Geissens’-Fan.”

Und darum geht es heute Abend um 20.15 Uhr in der neuesten Folge der Katzenberger-Doku ‘Natürlich blond’ auf VOX: Bei einem Benefiz-Fußballspiel mit Stars wie Michael Schumacher, Sebastian Vettel und einem Dutzend anderer Promis trifft sie ihren Traummann Dietmar “Ditsch” Katzinger (siehe Fotos): “Er hat keinen Ring am Finger. Ich muss ihn unbedingt haben.”

Und: Daniela überrascht ihren größten Fan: Oma Gundi. Die 75-Jährige fährt auf die Katzenberger ab und macht ihr einiges nach. Sie trägt ein tiefes Dekolleté, ist wasserstoffblond und hat sich ein rosafarbenes Prinzessinnen-Zimmer eingerichtet. Daniela kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Doch plötzlich ist ihr 75-jähriger-Fan verwirrt, wer hier eigentlich vor ihr steht.