Dienstag, 16. Oktober 2012, 16:28 Uhr

Jim Carrey in Film über legendären Raubüberfall von 1997?

Hollywoodstar Jim Carrey dreht womöglich einen Film über einen berüchtigten Raubüberfall. Der 50-jährige Schauspieler kommt laut ‘Variety.com’ für die Hauptrolle in ‘Loomis Fargo’ in Frage – einem auf wahren Begebenheiten beruhenden Gaunerfilm von Regisseur Jared Hess (‘Napoleon Dynamite’).

Zu dem Raubüberfall, bei dem 17,3 Millionen US-Dollar aus einem Geldtransporter der Firma ‘Loomis Fargo & Company’ entwendet wurden, kam es 1997 in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina. Organisiert wurde die Plünderung des Fahrzeugs von David Scott Ghantt, einem Angestellten des Unternehmens, der später vom FBI aufgespürt werden konnte. Sollte Carrey zusagen, würde er als Ghantt vor die Kamera treten. Die Dreharbeiten zu ‘Loomis Fargo’ sollen im April nächsten Jahres in North Carolina beginnen.

Zurzeit dreht der Leinwand-Komiker die Fortsetzung des Actionstreifens ‘Kick-Ass’ (siehe Foto). Außerdem steht für Carrey ein zweiter ‘Dumm und Dümmer’-Film in Planung, für den er erneut neben Jeff Daniels in die Rolle des unterbelichteten Lloyd Christmas schlüpft. (Bang)

Foto: wenn.com