Donnerstag, 18. Oktober 2012, 11:29 Uhr

Queensberry: Leo Bartsch steigt endgültig aus

Leo Bartsch wird nicht länger mit der Girlband Queensberry auf der Bühne stehen. Die Sängerin, die 2008 gemeinsam mit Victoria Ulbrich, Antonella Trapani und Gabriella De Almeida Rinne in der Castingshow ‘Popstars’ für die Girlband ausgewählt wurde, gibt nun in einem Brief an ihre Fans bekannt, aus der Gruppe ausgestiegen zu sein. “Ihr habt lange genug warten müssen und ich denke ihr habt es mehr als irgendjemand anderes verdient, die Wahrheit zu erfahren und zwar dieses Mal nicht aus irgendeiner Zeitschrift, sondern von mir persönlich. Bitte glaubt mir, dass ich schon viel früher etwas gesagt hätte, wenn ich gekonnt hätte. Es tut mir sehr leid euch sagen zu müssen, dass ich nicht mehr Mitglied bei Queensberry bin”, schreibt die 24-Jährige auf Facebook.

“Ich werde nicht zurückkommen und es wird ein Queensberry, zumindest mit mir, nicht mehr geben.”

Die Entscheidung, die Band zu verlassen, sei die schwerste gewesen, die sie je in ihrem Leben treffen musste. “Zu meinen Gründen kann und möchte ich gar nicht so viel sagen, außer, dass es in keinster Weise etwas mit den Mädchen zu tun hat und mit Sicherheit auch nicht mit euch allen”, fügt sie hinzu. “Ich hatte eigentlich vor, wie ein Kapitän, noch als letzter auf dem Schiff zu sein. Doch ab einem bestimmten Punkt im Leben, muss man auch an sich, seine Gesundheit und seine Zukunft denken und nach einer wundervollen Reise, die mich an wundervolle Orte gebracht hat und auf der ich von wundervollen Menschen begleitet wurde, muss ich jetzt zurückkehren, zu mir selbst, um herauszufinden, was es ist, das ich mir für mein Leben wünsche.”

Bereits 2010 verließen Ulbrich und Trapani die Band, die dann durch Ronja Hilbig und Selina Herrero ersetzt wurden. Herrero stieg im April dieses Jahres aus, um ihre Schulausbildung fortzusetzen. Während Queensberry mit ihrem ersten Album und den Single-Auskopplungen noch in den Top 10 Erfolge feiern konnten, schafften sie es mit dem letzten Album ‘Chapter 3’ nur auf Platz 91.

Fotos: wenn.com, Anna-Lena Holz