Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18:51 Uhr

Rihanna: Vater hofft auf ihre Hochzeit mit Chris Brown

Rihannas Vater wünscht sich eine Hochzeit zwischen seiner Tochter und Chris Brown. Das ehemalige Paar, das sich Gerüchten zufolge wieder angenähert haben soll, obwohl der Sänger seine damalige Freundin 2009 verprügelt hatte, hat den absoluten Segen vom Vater der 24-Jährigen.

“Was auch immer sie glücklich macht. Ich hoffe, dass sie eines Tages heiratet. Alle lieben Chris, er ist ein super Typ”, schwärmt Ronald Fetty im Magazin ‘Life & Style’. “Die Familie hat Chris Brown schon geliebt, bevor sie ihn kennengelernt hat. Ich habe ihn schon immer für extrem talentiert gehalten. Er ist ein guter Mensch und hat mich immer sehr respektiert.”

Während ihr Vater, der schon in der Vergangenheit keinen Hehl aus seiner Bewunderung für Brown machte, sich eine Hochzeit der beiden wünscht, sehen Rihannas Freunde die Beziehung mit Sorge. “Es würde mich nicht überraschen, wenn sie heiraten würde, nur um zu zeigen, dass sie und Chris sich nicht darum scheren, was andere denken, und dass sie tun können, was sie wollen”, glaubt ein Freund. “Das ist irgendwie unheimlich. Ihre Versöhnung hat ihre Freunde und das Management verärgert. Sie sind eine explosive Mischung.”

Rihanna und ihr Vater, der früher drogenabhängig war, hatten in der Vergangenheit ein schwieriges Verhältnis. So sprach die Musikerin jahrelang nicht mit ihm, nachdem er 2008 betrunken bei einem ihrer Konzerte aufgetaucht war und ihren Tourbus zerstört hatte. (Bang)

Fotos: wenn.com