Freitag, 19. Oktober 2012, 21:27 Uhr

Die Arschbombe von Reutlingen wird zum weltweiten YouTube-Hit

Nur mit einem Slip bekleidet wollte ein junger Mann an einem eiskalten Wintertag mit einer Arschbombe in einen Pool springen und knallte – Überraschung! – auf eine äußerst widerstandsfähige, fette Eisdecke.

Innerhalb von 36 Stunden kam das erst am Donnerstag gepostete Video mit dem verrückten Typen aus Reutlingen auf über 9,5 Millionen Klicks und Medien wie die ‘New York Daily News’, der britische ‘Guardian’ und regionale US-Fernsehsender berichteten über die gänzlich daneben gegangene Mutprobe.

Wieso niemand von den Burschen auf die Idee kam vorher die Dicke der Eisschicht zu prüfen, bleibt das Geheimnis des Hobby-Filmers Roberto Caliendo und seiner Kumpels, der das Video postete. Der 21-Jährige trommelt eigentlich als Schlagzeuger bei der Amateur-Band ‘Bi-Pole’ und hat es auch nicht versäumt, den inzwischen millionenfach angeklickten YouTube-Link mit ein paar Hörproben bei Soundcloud zu verbinden. (Sein Motto: “Am liebsten die ganze Zeit und ordentlich den Rhythmus durchpeitschen!”)

Wie dem aber auch sei: Der eigentliche Star (oder eben Depp) des Videos aber bleibt Robertos Kumpel und der hatte nach dem Sprung ordentlich mit Schmerzen im Steißbereich zu kämpfen.

Fotos: YouTube