Montag, 22. Oktober 2012, 16:40 Uhr

Kino-Charts: "Paranormal Activity 4“ mit bestem Start der Horror-Reihe

Ein dunkles Schlafzimmer, ein paar nichtsahnende Bewohner, viele merkwürdige Geisterscheinungen: Dieses Gruselkonzept funktioniert auch in „Paranormal Activity 4“, dem neuesten Teil des Low-Budget-Franchises, prima. Der Horror zieht dieses Mal in eine andere Nachbarschaft um; das Zuschauerinteresse ist so hoch wie nie zuvor: Rund 316.000 Filmfans strömten nach vorläufigen Angaben zwischen Donnerstag und Sonntag in den Streifen von Henry Joost und Ariel Schulman.

Das bedeutet den bislang besten Start der Reihe und Platz eins der media control Kino-Charts.

„Madagascar 3: Flucht durch Europa“ tritt den Rückzug auf Rang zwei an. Dank 300.000 kleinen und großen Cineasten schraubt der Animationshit sein Gesamtergebnis auf 2,8 Millionen verkaufte Tickets nach oben.

Auf den Positionen vier und sechs darf herzlich gelacht werden. „Agent Ranjid rettet die Welt“ kommt auf 112.000 gelöste Karten und präsentiert Comedy-Ass Kaya Yanar in Bestform. Als „Süperagent“ Ranjid stellt er sich dem niederländischen Bösewicht Freek van Dyk (Rutger Hauer) in den Weg, der die Weltherrschaft erlangen will.

„Asterix & Obelix – Im Auftrag ihrer Majestät“ ist bereits die vierte Realverfilmung von René Goscinnys und Albert Uderzos weltberühmter Comicserie. 74.000 Besucher begleiteten die beiden Gallier auf ihrer Culture-Clash-Reise durch England. (MC)

Foto: Paramount